LUXEMBURG
LJ

„Stater Hunneg“ - Bio-Honig „made in Luxembourg“

Bienen sind unverzichtbar für den Erhalt des Ökosystems. Sie bestäuben Pflanzen und sorgen für ein natürliches Gleichgewicht in Wäldern, Parks und Gärten. Um dem massiven Bienensterben Einhalt zu bieten, hat sich die Stadt Luxemburg bereits vor Jahren entschlossen, neue Bienenstöcke anzubringen und einen Imker einzustellen.

So präsentierte der damalige Bürgermeister der Stadt Luxemburg und heutige Premier Xavier Bettel am 21. Juni 2013 zusammen mit Schöffin Viviane Loschetter zehn neue Bienenstöcke im Petrusstal (entlang der Rue Paul Séjourné).

Seitdem wurden weitere Bienenstöcke auf Kockelscheuer, im Park Tony Neumann und auf dem „Eecherfeld“ aufgestellt. Neben den positiven Auswirkungen auf die Natur, produzieren die „Stater Beien“ auch Bio-Honig.

Der „Stater Hunneg“ - im Jahr 2015 wurden insgesamt 961 Kilo produziert -, wird nicht zu Verkauf angeboten, man findet ihn auf dem Speiseplan der hauptstädtischen Kindertagesstätten und „Foyers scolaires“.