DÜDELINGEN
NICO PLEIMLING

Ein großes Programm erwartete die Besucher

Seit mehreren Jahren organisieren StopAidsNow und die HIVberodung, die seit 25 Jahren aktiv ist, zum Anlass des Welt-Aids-Tags am 1. Dezember Veranstaltungen und Ausstellungen, um die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren. Der Welt-Aids-Tag wurde erstmals 1988 von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen und von Anfang an unter ein besonderes Motto, an dem sich die Aktivitäten der Aids-Organisationen in den verschiedenen Ländern orientieren können, gestellt.

Eine außergewöhnliche Veranstaltung

In diesem Jahr haben SopAidsNow und die HIVberodung sich mit dem „Centre National de l’Audiovisuel“ (CNA) in Düdelingen zusammengetan, um eine außergewöhnliche Veranstaltung rund um die Fotografie zu organisieren. Unter dem Motto „Pictures for life - The day that will change your view on HIV/Aids“ standen am Samstag ab 12.00 mehrere interessante Aktivitäten im Pomhouse in Düdelingen auf dem Programm.

Reges Interesse der Besucher

Pünktlich zur Mittagszeit wurde ein „Marché des créateurs“ samt Präsentation der Resultate eines Workshops von Joël Nepper eröffnet.

Anschließend ging es gegen 14.00 weiter mit Kreativ-Workshops, die von der HIVberodung organisiert wurden und die mit einem regen Interesse der Besucher wahrgenommen wurden. Um 17.00 wurde die Ausstellung des Fotowettbewerbs „Pictures for life“ eröffnet, gleichzeitig wurden die Gewinner ausgezeichnet.

Keine Abnehmer bei der Auktion

Für lockere Stimmung sorgte anschließend ein Konzert von Dreamcatcher, nach welchem um 20.00 eine exklusive Versteigerung von Fotografien mit Beteiligung von Christian Aschman, Gerson Bettencourt, Justine Blau, Eric Chenal, Sébastien Cuvelier, Marie-France Dublé, Thierry Frisch, Romain Girtgen, François Goffin, Véronique Kolber, Myriam Kraemer, Andrés Lejona, Michel Medinger, Olivier Minaire, Christophe Olinger, Armand Quetsch, Pasha Rafiy, Louisa Marie Summer, Jeanine Unsen, Julia Vogelweith, Roger Wagner und Mike Zenari auf dem Programm stand. Jene fand aber zum Leidwesen der Organisatoren keine Abnehmer.

Die Veranstaltung wurde mit einem Auftritt der Band Kate, einem DJ-Set von LeGenco sowie einer Aftershow-Party im Café „Why Not?“ in Düdelingen abgeschlossen.