LUXEMBURG
PATRICK VERSALL

Anne Clergue führte durch die Ausstellung ihres Vaters Lucien Clergue

Der Vater, ein enger Bekannter von Pablo Picasso und Jean Cocteau, die Schwester, das Patenkind des spanischen Malers: Anne Clergue wuchs von klein auf mit Kunstschaffenden auf, die die Kunst- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhundert mitgestaltet haben. Die Tochter des vor kurzem verstorbenen französischen Fotografen Lucien Clergue war am Dienstag auf Einladung der Galerie Clairefontaine nach Luxemburg gekommen, um die Freunde der hauptstädtischen Galerie persönlich durch die Ausstellung mit den Schwarz-weiß-Fotografien ihres Vaters zu führen.

Handsignierte Eva

Während ihres Diskurses erläuterte Anne Clergue nicht die kunsthistorische Bedeutung der Fotografien, sondern fütterte das äußerst zahlreich erschienene Kunstpublikum mit Details aus dem Leben ihres Vaters. Bevor Clergue sein Leben mit seinen Bildern verdiente, arbeitete der kunstinteressierte Franzose in einer Fabrik; in seinen Pausen zog er sich in ein Zimmer zurück, um Lyrik zu lesen. 1953 lernte er Pablo Picasso kennen, den Clergue im Laufe seiner langen Karriere mehrmals fotografierte. Der Spanier spornte Clergue an, seine Kunst weiter zu entwickeln.

Der französische Fotograf liebte Filme, er sei den Akteuren des Filmmilieus eng verbunden gewesen, erinnert sich seine Tochter beim Anblick zweier Werke, die am Drehset eines Cocteau-Films entstanden sind. „Cocteau ließ meinen Vater am Set fotografieren, er war so etwas wie der inoffizielle Setfotogtraf, erklärte Clergue und ergänzte: „Zwischen meinem Vater und dem Regisseur gab es während mehreren Jahren einen Briefwechsel.“ Clergue, der seine Projekte von Arles aus plante und der regelmäßig neue Motive in der Provence fand, setzte zeitlebens auf seinen Bildern Frauen in Szene. „Mein Vater sah in jeder Frau Eva, die erste Frau überhaupt“, erklärte Anne Clergue.

Die Fotos, die allermeisten sind handsigniert, sind nur noch bis zum 28. Februar in der Galerie Clairefontaine zu sehen.
galerie-clairefontaine.lu