PASCAL STEINWACHS

Georges Mischo, der Neubürgermeister von Esch/Alzette, scheint sich nicht nur mit Minettemetropolen auszukennen, sondern, als früherer Sportlehrer, auch mit Pädagogik, ansonsten er seine beiden Kulturkoordinatoren (in Esch soll 2022 irgend was mit Kultur stattfinden) in einem gestrigen „Tageblatt“-Interview ja wohl kaum mit Schülern verglichen hätte: „Ich komme mir bei den Koordinatoren manchmal so vor, als ob ich mit Schülern reden würde. Wenn ich ihnen sage, was sie tun sollen, dann machen sie es“. Kammerpräsident Mars Di Bartolomeo ist jedenfalls kräftig entsetzt, wie er auf Twitter kundtat: „Do fällt engem d’Schmier moies an de Kaffi...Bimbo Theater?!“ Gut drauf ist aber auch „Veteran Democratic Party politician“ Simone
Beissel, die in einem Gespräch mit dem britischsprachigen „Wort.lu“ der Meinung ist, dass unser Premier und unser Vizepremier viel zu jung sind: „Bettel and Etienne Schneider are still too young. They do not know the mentality of the country well enough“. Um einiges älter ist da natürlich LSAP-Mensch Marc Angel, der sich auf „wort.lu“ trotzdem um Kopf und Kragen redet: „Je n’ai jamais vraiment appris le français, ni l’allemand d’ailleurs (...) C’est pour cette raison que j’ai choisi le métier de traducteur d’ailleurs“. Frohe Ostern...