LUXEMBURG
LJ

CFL: Umfangreiche Bauarbeiten mit Auswirkungen auf die Linie 10 Luxemburg-Troisvierges-Gouvy

Die CFL führt derzeit umfangreiche Arbeiten an der Linie 10 durch (Luxemburg - Troisvierges - Gouvy).Diese Arbeiten finden im Hinblick auf die Umsetzung einer Reihe von Großprojekten der Eisenbahngesellschaft statt.

Großprojekte in Ettelbrück und Mersch

So entsteht in Ettelbrück eine multimodale Umsteigeplattform, die einen Busbahnhof, ein P&R-Gebäude (430 Plätze), die Erneuerung des Oberbaus und den Neubau des Bahnhofsgebäudes umfasst. Der Bahnhof soll laut Angaben der CFL zwischen 2022 und 2023 und der P&R für 2024 in Betrieb genommen werden. Parallel zu diesen Infrastrukturarbeiten wird auch das Stellwerk Ettelbrück durch eine elektronische Installation ersetzt. Der Umstieg soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Ein weiteres Großprojekt ist die Modernisierung des Merscher Bahnhofs, der auch ein P&R-Gebäude mit 400 Plätzen erhalten wird. Die Neuerungen sollen 2023 in Betrieb gehen. Um diese Arbeiten, die zum Teil auch nachts erfolgen - hiervon sollen die Anrainer rechtzeitig in Kenntnis gesetzt werden -, schnell, sicher und effizient durchziehen zu können, muss die Strecke manchmal gesperrt werden. Die CFL haben nun einen Kalender der Sperrungen herausgegeben. Bis Juni 2020 sind so folgende Termine für die vorübergehende Schließung der folgenden Abschnitte vorgesehen:

-zwischen Ettelbrück und Diekirch: zwischen Samstag, 4. und einschließlich Sonntag, 19. April (Osterferien) sowie an den Wochenenden vom 21. und 22. März, 28. und 29. März, 20. und 21. Juni sowie 27. und 28. Juni;

-zwischen Ettelbrück und Troisvierges: zwischen Samstag, 4. und einschließlich Sonntag, 19. April (Osterferien) sowie an den Wochenenden vom 20. und 21. Juni sowie 27. und 28. Juni;

-zwischen Luxemburg und Diekirch: an den Wochenenden vom 15. und 16. Februar, 7. und 8. März, 14. und 15. März, 25. und 26. April, 9. und 10. Mai sowie 16. und 17. Mai. Wer auf Nummer gehen will, ob die Sperrungen tatsächlich erfolgen, sollte sich bei der Eisenbahngesellschaft erkundigen.


www.cfl.lu