LUXEMBURG
INGO ZWANK

10,7 Prozent der Luxemburgerinnen chronisch depressiv

Die Depression ist eine ernste psychische Krankheit. Frühe Diagnose und Therapie sind wichtig. An Depression sind in Deutschland 11,3 Prozent der Frauen und 5,1 Prozent der Männer erkrankt. Frauen leiden damit etwa doppelt so häufig an Depression wie Männer. Insgesamt sind 8,2 Prozent der deutschen Bevölkerung erkrankt. Das entspricht 5,3 Millionen Bundesbürgern, resümiert auch die CSV-Abgeordnete Nancy Arendt einleitend einer parlamentarischen Anfrage zu diesem Thema an Gesundheitsminister Etienne Schneider (LSAP).

So möchte Arendt gerne entsprechende Zahlen für das Großherzogtum erfahren und auch, wie viele Behandlungen diesbezüglich erfasst wurden. Und: Die häufigste Ursache für einen Suizid sind Depressionen. Auch hierzu erfragt Arendt eventuell vorhandene Statistiken vom Gesundheitsministerium.

4.731 registrierte Behandlungstage

Wie es aus dem Gesundheitsministerium heißt, habe man mit der Studie „European Health Interview Survey“ aus dem Jahr 2014 entsprechende Infos gesammelt. Zum Zeitpunkt der Befragung gaben somit 10,7 Prozent der Luxemburger Frauen und 8,2 Prozent der Männer an, chronisch depressiv zu sein. Dem Ministerium sei bekannt, dass 2017 insgesamt um die 1.000 stationäre Behandlungen erfasst wurden bezüglich einer „Épisode dépressif (F32)“ und um die 250 stationäre Behandlungen für eine „Trouble dépressif récurrent (F33)“. Im Jahr 2015 gab es in der Rehaklinik des CHNP insgesamt 96 solcher stationären Behandlungen, mit insgesamt 4.731 registrierten Behandlungstagen. „Umgerechnet handelt es sich hierbei um 13 Betten, die im Durchschnitt das ganze Jahr über aufgrund einer Depression belegt wurden.“

Was die Wartezeit für einen Termin bei einem Psychiater angeht, so liege diese, saisonal und regional bedingt, im Durchschnitt bei zwei bis vier Monaten.

Da nicht gewusst sei, wie viele Mediziner auf Depressionen spezialisiert sind, sei es schwierig, eine genaue Wartezeit mitzuteilen.

Zahlen zu Suiziden, die aufgrund von Depressionen begangen wurden, seinen nicht vorhanden.