PASCAL STEINWACHS

Seit die Erzbistumsgazette nicht mehr an der Macht teilhaben darf, ist sie derart frustriert, dass sie tagtäglich nach neuen Skandalen sucht, dank denen Blau-Rot-Grün vielleicht doch noch beizeiten in die ewigen Jagdgründe geschickt werden kann. So wusste die Zeitung gestern dann auch von einem Skandal monströsen Ausmaßes zu berichten, nämlich von einer Polizeisause, die nicht weniger als 33.000 Euro kosten soll. Hintergrund der Blaulichtfete: Die für den 27. Februar geplante Amtsübergabe an der Polizeispitze, für die extra eine „Foire“-Ausstellungshalle gemietet werden und an der nicht weniger als 350 geladene Gäste teilnehmen sollen. In Polizeikreisen wird laut „Wort“ dann auch anscheinend nur noch von der Inszenierung des „Thronwechsels“ gesprochen werden.

Der Artikelverfasser, der in den nächsten Wochen und Monaten etwas öfters von dem ein oder anderen freundlichen Polizisten angesprochen werden dürfte - „Meeschter, Är Pabeieren“ - , hat jedenfalls erreicht, dass umgehend zwei entsprechende parlamentarische Anfragen das Licht der Welt erblickten, darunter auch eine von der LSAP-Abgeordnetin Dall‘Agnol, die sich hier als Sniperin gegen ihren eigenen Minister betätigt. Dabei kann Private Closener (die mit dem 4mal4-CD-Kennzeichen) viel besser ballern...