BARTRINGEN
CATHERINE NOYER

Den richtigen Ausdruck erhält das Gesicht durch strahlende und glanzvolle Augen

Unsere Kommunikation erfolgt noch vor der Sprache durch Blicke – und hier kommt es auf den richtigen Augenaufschlag an. „Der kann durch ein paar kleine Make-up-Tricks erzielt werden“, erläutert Françoise Clément von Institut Françoise im Shopping Center City Concorde in Bartringen.

Die Haut um die Augen sollte zunächst mit speziellen Produkten vorbereitet werden. Die Palette der Augenpräparate reicht vom Serum über Gel und Fluid bis zur reichhaltigen Creme. „Die Augenpartie ist besonders empfindlich, denn Talg, der das Gewebe geschmeidig hält und Unterhautfett das es festigt, fehlen hier fast komplett. Gleichzeitig sind Haut und Muskeln ständig gefordert, da wir die Lider permanent bewegen. So verschwinden schon früh die Elastizität und Spannkraft der Haut, was eine schnellere Faltenbildung zur Folge hat“, weiß die Spezialistin.

Augencremes spenden Feuchtigkeit und sind ideal bei trockenerer und reiferer Haut. Ein Gel dagegen wirkt kühlend und abschwellend bei Augenringen, Schwellungen und Rötungen. Augenfluide wiederum sind eine Mischung aus Creme und Gel. Sie sind feuchtigkeitsspendend, fetten nicht und ziehen schnell ein. „Es sind Multitalente, die die empfindliche Augenpartie pflegen, Fältchen aufpolstern, Augenringe reduzieren und eine abschwellende Wirkung haben. Ferner regen sie die Blutzirkulation an und fördern zusätzlich den Entschlackungsvorgang“ erklärt die Fachfrau.

Auf die gut vorbereitete Augenhaut folgt dann das Make-up. Hier darf mit dem Lidschatten gespielt werden, da sich die Augenpartie mit Pinsel und Farbe optisch modellieren lässt. Françoise Clément: „Wird der Puder mandelförmig auf das Lid aufgetragen, erscheinen die Augen größer. Ein heller Farbton zur Schläfe hin und ein dunkler zum Nasenrücken rücken auseinander stehende Augen optisch zusammen und umgekehrt bei eng zusammen stehenden Augen.“

Schlusspunkt ist der Mascara. Für dichte Wimpern trägt man die Tusche von unten nach oben auf. Noch besser wird der Effekt mit einer zweiten Schicht nach dem Trocknen. „Dann klappt das bestimmt mit dem richtigen Augenaufschlag“ lacht Françoise Clément.