LUXEMBURG
INGO ZWANK

Horror-Clowns und Co.: Ein Blick auf die Trends zur Gruselzeit

Am 31. Oktober ist es wieder so weit, und alle Freunde des gepflegten Grusels können sich richtig austoben: Halloween steht vor der Tür! Es wird also langsam Zeit, sich über die passende Kostümierung Gedanken zu machen. Genau wie in der Mode gibt es auch jedes Jahr Trends bei den Grusel-Outfits. Neben den allseits beliebten Horrorfilm-Figuren wie Freddy Krueger und Michael Myers liegen in diesem Jahr auch die Klassiker hoch im Kurs, wie Angela, Verkäuferin bei PartyShop, dem großen Kostümgeschäft in Luxemburg, berichtet: „Also Vampire oder auch Nonne und Priester auf Horror getrimmt.“ Horror-Clowns, bärtige Frauen und morbide Harlekins werden auch auf keiner Halloween-Party fehlen.

Fernsehen inspiriert

Vermehrt werden sich Skelette und Geister die Ehre geben, denn der Knochen-Look in Anlehnung an „Dia de los Muertos“ ist ebenso total angesagt. Und natürlich sorgen weiter Serien wie ‚The Walking Dead‘ für einen anhaltenden Hype im Bereich Zombie-Kostüme. Ein weiterer Trend, der sich schon in den letzten Jahren abgezeichnet hat, wird auch in diesem Jahr weiter anhalten. Der Partner-Look, dabei darf es auch etwas schicker sein, im Gothic-Stil oder Dracula mit seiner Braut - nicht zuletzt mit Blick auf den aktuellen Film der „ Addams Family“...

Dabei ist das Schminken in diesem Jahr bei den Jugendlichen besonders angesagt, „und Blut, Blut, Blut...“, sagt PartyShop-Geschäftsführer Sylvain Boucherat. Auf Accessoires für die Halloweenparty wird besonders Wert gelegt. „Spinnennetze, abgetrennte Arme oder auch der blutige Kopf auf dem Tisch neben den ausgerissenen Augen müssen einfach sein“, gruselt Boucherat vor.