WILTZ
LJ

Große Namen, Premieren und Entdeckungen beim 68. „Festival de Wiltz“

Das kulturelle Leben liegt momentan brach, umso mehr Platz bleibt für die Vorfreude. Und auf das diesjährige „Festival de Wiltz“ darf man sich definitiv bereits jetzt freuen. Vergangene Woche wurde das vielversprechende und abwechslungsreiche Programm von der künstlerischen Leiterin Elvira Mittheis gelüftet.

Die 68. Ausgabe des Festivals wartet mit großen Namen, Premieren und Entdeckungen auf. Drei Wochen lang - vom 27. Juni bis 15. Juli - ist das Amphitheater vor der Kulisse des Wiltzer Schlosses Spielstätte für internationale und nationale Künstler. Rock, Indie, Jazz und heiße Flamenco-Rhythmen stehen für Musikliebhaber auf dem Programm. Klassikfans dürfen sich auf eine Oper von W.A. Mozart freuen. Im Kinderprogramm gibt es eine Musicalpremiere. Noch dazu eröffnet die neue Reihe „Jazz for Kids“ Kindern die Welt der Jazzmusik. Neu ist auch eine Reihe von Veranstaltungen, die mit dem Künstler Luc Spada konzipiert wurden: „Visit Wiltz in Beats“ stellt die Geschichte von Wiltz in den Mittelpunkt.

Startschuss mit den Gipsy Kings

Den Auftakt machen die Gipsy Kings mit Diego Baliardo am 27. Juni. Mit Hits wie „Volare“, „Baila me“ und „Bamboleo“ stürmten sie die Charts weltweit. Seit drei Jahrzehnten ist die südfranzösische Band mit spanischen Wurzeln Botschafter der Gipsy-Musik.

Die schwedische Kultband Mando Diao ist mit dem neuen Album „Bang“ auf Tour und macht am 2. Juli Station in Wiltz. Als Vorgruppen spielen die Luxemburger Bands Bartleby Delicate und Tuys. In Zusammenarbeit mit dem Konzertveranstalter Atelier präsentiert das Festival am 15. Juli den britischen Singer-Songwriter Passenger alias Mike Rosenberg, der mit seinem Hit „Let her go“ den internationalen Durchbruch schaffte.

Das Marly Marques Quintet wird am 3. Juli gleich zweimal auf der Bühne beim Hexenturm zu erleben sein, am Nachmittag im Rahmen der neuen Reihe „Jazz for Kids“ - bei diesem Konzert dürfen Fragen gestellt werden und die Musiker erzählen Wissenswertes über die Jazzmusik - und am Abend für Erwachsene. Eine aus dem grenzüberschreitenden Projekt Criss Cross Europe entstandene neue Jazzband wird am 13. Juli auftreten: Ara Sextet feat. Pol Belardi & Bojan Z.

Von Figaro bis Drache Kokosnuss

Eine der berühmtesten und schönsten Opern von W.A. Mozart steht am Juni auf dem Programm: das Theater Trier gastiert mit „Le nozze di Figaro“ in Wiltz. Über 230 Jahre nach ihrer Premiere ist „Die Hochzeit des Figaro“ populärer denn je. Das Publikum darf sich auf wundervolle Musik, viel Humor und eine an das Amphitheater adaptierte Szenografie freuen. Am 5. Juli präsentiert das Theater Lichtermeer eine Luxemburg-Premiere: Der Kinderbuch-Bestseller „Der kleine Drache Kokosnuss“ ist erstmals als Musical zu erleben.

Die Weeltzer Musek feiert ihren 225. Geburtstag. Um das gebührend zu feiern, haben sie die Krunne-mécken eingeladen, am 12. Juli mit ihnen gemeinsam zu musizieren.

Visit Wiltz in Beats

Wiltz und seine Geschichte stehen im Zentrum der Performances, die Luc Spada zusammen mit der Künstlerin Suzan Noezen, den Autoren Gast Groeber und Isabel Spigarelli sowie dem DJ Kwistax für die neue Reihe „Visit Wiltz in Beats“ geplant hat, um die Besucher mit auf eine besondere Entdeckungsreise durch die Stadt zu nehmen.

Alle Details unter www.festivalwiltz.lu