ESCH/ALZETTE
GSP

Escher Stadttheater heißt Universität mit Festakt willkommen

Die Universität ist in der Minettemetropole angekommen. Mit ihrem Umzug nach Esch/Belval hat sie nicht nur eine neue Bleibe erhalten, sondern auch ein neues kulturelles Umfeld, das es nun zu entdecken gilt. In diesem Sinne hatten die Stadt Esch, die Universität und das Escher-Stadttheater neulich zu einem gemeinsamen Kultur- und Theaterabend in die Räumlichkeiten des Schauspielhauses eingeladen.

Nachdem Theaterdirektor Charles Muller und Kulturschöffe Jean Tonnar die recht zahlreich erschienenen Ehrengäste und Studenten begrüßt hatten, unterstrichen Fachbereichsdekan Prof. Dr. Georg Mein und Germanistik-Professor Dr. Dieter Heimböckel in ihren Vorträgen das spezielle ausgeprägte Interesse der Geisteswissenschaften und Philologien der Universität an der luxemburgischen Theaterlandschaft.

Die Umrahmung des flotten Events oblag luxemburgischen Künstlern und Schauspielgruppen der Universität.