LUXEMBURG
LJ

Luxemburg ganz vorne in der EU bei Vergleich der Anteile der Übernachtungen

Mit 33 Prozent der gesamten Touristen-Übernachtungen auf Campingplätzen lag Luxemburg 2018 in der Statistik der entsprechenden Anteile in den EU-Mitgliedstaaten auf Platz 1 - gleichauf mit Dänemark, wie aus einer Eurostat-Berechnung hervorgeht. Auf Platz zwei liegt Frankreich mit 28 Prozent, auf dem vierten Platz findet sich Schweden mit 26 Prozent. Der Durchschnitt in der EU liegt bei 13 Prozent. Insgesamt wurden 2018 23.200 Campingplätze in der EU gezählt, davon waren 68 Prozent in ländlichen Gegenden anzutreffen und lediglich sechs Prozent Städten.

Auch interessant: 70 Prozent der Plätze liegen in nur vier Mitgliedstaaten: Frankreich (35 Prozent), Deutschland (13 Prozent), die Niederlande (12 Prozent) und Italien (10 Prozent).

Languedoc-Roussillon führend unter den Regionen

Die Besucher auf den EU-Campingplätzen verbrachten dort 2018 insgesamt 352 Millionen Nächte. Am liebsten im Sommer: 58 Prozent der Nächte entfielen auf die Monate Juli und August.

Ein Blick auf die Regionen zeigt, dass der Anteil der Camping-Nächte an den gesamten Übernachtungen sehr unterschiedlich ist. Topp hier war 2018 die französische Region Languedoc-Roussillon am Fuß der Pyrenäen und am Mittelmeer. Auch an der Loire - mit ihren fantastischen Schlössern - verbrachten Touristen 51 Prozent ihrer Übernachtungen auf Campingplätzen. Sehr beliebt sind auch die Plätze in den Regionen Bretagne, Aquitaine und Poitou-Charentes. In Dänemark geht fast die Hälfte der gesamten touristischen Übernachtungen in den Regionen Seeland, Zentral-Jutland und Süddänemark auf das Konto der dortigen Campingplätze.

In Skandinavien wird insgesamt mit Vorliebe gecampt, wie auch an der Adria. Weniger verbreitet ist es in den osteuropäischen Mitgliedstaaten. Die Region mit dem höchsten Anteil an Camping-Übernachtungen an der Gesamtzahl der Übernachtungen dort ist Zentral-Transdanubien in Ungarn mit 16,3 Prozent. Der Grund: dort liegt der wunderbare Balaton-See.

Laut Statec werden derzeit 79 Campingplätze mit einer Gesamtkapazität von 42.149 Personen gezählt. Sie sind mittlerweile in Gütekategorien aufgeteilt (1 bis 5 Sterne). Im vergangenen Jahr waren rund 944.000 Camping-Nächte gebucht. Die Covid-19-Pandemie hat den Saisonstart in diesem Jahr leider verhagelt, aber der Campingplatzverband Camprilux macht seit geraumer Zeit Werbung für den Urlaub in der Nähe. Dieses Jahr ist ja besonders „Vakanz doheem“ angesagt.

Weitere Informationen gibt es auf www.camping.lu