LUXEMBURG
CORDELIA CHATON

Hoher Besuch für die ersten 10.000 Tonnen Fracht von Luxemburg nach Zhengzhou

Knapp fünf Monate nach Beginn der Fracht-Flüge zwischen Luxemburg und Zhengzhou in China sieht Cargolux einen Grund zum Feiern. Ganze 10.000 Tonnen Fracht wurden zwischen den beiden Frachtflughäfen schon transportiert.

Dafür gab es am Samstag Abend einen großen Empfang. Cargolux-Verwaltungsratsdirektor Paul Helminger sowie Cargolux-Präsident und Vorstandsvorsitzender Dirk Reich luden die Presse samt Nachhaltigkeitsminister François Bausch auf den Findel. Dort startete die neueste 747-8-Boeing namens „City of Zhengzhou“ Richtung China. Helminger und Reich, der im März diesen Jahres von der Spedition Kühne&Nagel zu Cargolux gewechselt war, flogen mit.

In der Provinz Henan treffen sie im Rahmen einer Begrüßungszeremonie am Flughafen auf Vertreter der Luftfahrtgesellschaft Henan Civil Aviation and Investment Co (HNCA) sowie auf Repräsentanten der Regionalregierung und lokale Medien. Der erste Flug nach Zhengzhou fand im Juni 2014 statt. Aktuell fliegen vier Frachtmaschinen wöchentlich in die Provinz Henan. Ein fünfter Flug wird morgen eingeführt. Die Route entwickelt sich laut Cargolux sehr positiv. Bis Jahresende soll die Flugfrequenz erhöht werden. Bis Sommer kommendes Jahr hält Reich 15 Flüge für möglich.

Weltweit am schnellsten wachsende Frachtflughafen

Statistiken der International Air Transport Association (IATA) zeigen laut Cargolux, dass der Zhengzhous „Xinzheng International Airport“ mit dem Kürzel CGO der weltweit am schnellsten wachsende Frachtflughafen ist. Luxemburg-Findel ist laut Statistik der am schnellsten wachsende Frachtflughafen Europas. Das teilte Cargolux mit.

Mit einer Bevölkerung von rund 1,4 Millionen Menschen ist China die zweitgrößte Volkswirtschaft nach den USA. Im Jahr 2024 soll sie diese auf Platz eins ablösen, glauben Wirtschaftler.

„Der heutige Flug ist ein Meilenstein für Cargolux und unseren Aktionär HNCA“, sagte Reich. „Wir sind stolz darauf, dieses Ziel so schnell erreicht zu haben.“ Er danke der Luxemburger Regierung sowie der Regierung der Provinz Henan für die Unterstützung. Das Wachstum beider Flughäfen stütz sich auf die so genannte „dual hub“-Strategie. Im Mittelpunkt steht das Wachstum von Findel in Europa und Xinzheng in China. Diese Strategie gehört zu den wichtigsten Punkten eines Kooperationsabkommens zwischen Cargolux und HNCA. HNCA gehört der Regionalregierung. Diese will die rasch wachsende Provinz auf diesem Weg wirtschaftlich voran bringen.

Zhengzhou ist die Hauptstadt der Provinz Henan. In ihr leben rund vier Millionen Menschen. Die Stadt liegt rund 700 Kilometer südlich von Peking und 900 Kilometer nordwestlich von Shanghai. Zhengzhou hat sich eine Namen als Produktionsstätte von Foxconn - ein für Amazon arbeitendes Unternehmen -, Apple, Cisco, Dell, Nintendo und Nokia gemacht. Insgesamt leben rund hundert Millionen Menschen in der Provinz Henan.

HNCA stieg 2012 ein

Ende 2012 änderten sich die Besitzverhältnisse bei Cargolux. Der Staat kaufte 35 Prozent an Cargolux von Quatar Airways auf und verkauft die Anteile für 231 Millionen Dollar an HNCA. Weitere Anteilseigner sind Luxair mit 43,4 Prozent, die Staatsbank Spuerkeess mit 10,9 Prozent und die Investitionsgesellschaft SNCI mit 10,7 Prozent. Indirekt hält der Staat also die Mehrheit.