LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Ausbau des Schulzentrums sowie Bau einer Sporthalle und eines unterirdischen Parkings

Anfang November wurden die Arbeiten zur Erweiterung der Grundschule, des Sportzentrums und des unterirdischen Parkings in der Rue Léon Kauffman in Luxemburg-Cents in Angriff genommen. Im Beisein von Stadtbürgermeisterin Lydie Polfer und den Schöffen Simone Beissel und Patrick Goldschmidt wurde gestern Nachmittag die Grundsteinlegung an diesem wichtigen Bauvorhaben in Cents vorgenommen.

Ausbau des Schulgebäudes

Die Erweiterung des Schulgebäudes (in der Rue Léon Kauffman) wird nach den Plänen von Auer Weber Architekten im Erdgeschoss ein „Foyer scolaire“ mit vier Aufenthaltsräumen begreifen. Weiter geplant sind im Erdgeschoss zur Seite des Gartens vier Klassenräume für den „Précoce“ sowie in der ersten Etage sechs Klassenräume für die Vorschule („Spillschoul“).

Weiter im Ausbau des Schulgebäudes vorgesehen sind ein Mehrzwecksaal, ein Bastelraum, eine Bibliothek sowie eine sogenannte pädagogische Küche.

Eine Sporthalle, die auchals Mehrzwecksaal funktioniert

Im Sportzentrum geplant ist eine 45 X 30 Meter große Sporthalle mit Zuschauerrängen für 150 Personen, die in drei Sektionen unterteilt werden kann. Diese Halle soll auch als Mehrzwecksaal (für bis zu 450 Personen) dienen. Darüber hinaus sollen ein Schwimmbad mit einem 25 X 15 Meter großen Becken, ein Kraftraum und ein Dojo (Trainingsraum für japanische Kampfsportarten) eingerichtet werden.

Das geplante unterirdische Parking soll 95 PKW-Stellplätze begreifen und für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Es sei an dieser Stelle daran erinnert, dass der Gemeinderat der Stadt Luxemburg in seiner Sitzung vom 25. April 2016 für dieses Bauvorhaben in Cents einen Kostenvoranschlag in Höhe von 51.807.278 Euro bewilligt hat.