CLERF
PIERRE MATGEN

Historische Nachstellungen und Gedenkzeremonien zum 70. Jahrestag der Ardennenoffensive

Clerf steht an diesem Sonntag, 14. Dezember ganz im Zeichen des 70. Jahrestages des Beginns der Ardennenoffensive am 16. Dezember 1944. Von 10.00 bis 17.00 werden über 40 „Re-enactors“ mit 30 historischen Militärfahrzeugen Szenen aus der Ardennenoffensive nachstellen.

„Living History Event“ im Schlosshof und in der Fußgängerzone

Dabei werden auch lokale Schauspieler in die Rolle von Zivilisten auf der Flucht vor den Kämpfen schlüpfen und den Besucher über die Gräuel jener verhängnisvollen Wochen vor Weihnachten 1944 berichten.

Mitglieder des „Cercle d’Etudes sur la Bataille des Ardennes“ (CEBA) werden Erklärungen zum historischen Hintergrund und den Kämpfen in Clerf geben.

Das „Living History Event“ wird sich im Schlosshof sowie in der Fußgängerzone von Clerf abspielen.

Fotoausstellung „Shots of War“

Darüber hinaus kann im Kulturzentrum des Clerfer Schlosses die Fotoausstellung „Shots of War“ des renommierten amerikanischen Fotografen Tony Vaccaro besichtigt werden. Das fotografische Werk dieses Soldaten mit Kamera beleuchtet die dunkelsten Epochen des Zweiten Weltkrieges, darunter die mörderische Schlacht in den Ardennen.

Seine Bilder sind nicht nur zeitgeschichtliche Dokumente, sondern auch ein visuelles Manifest gegen den Krieg. Die Ausstellung im Clerfer Schloss ist bis 10. Mai 2015 geöffnet.

Außerdem ist am kommenden Sonntag das Museum der Ardennenoffensive im Clerfer Schloss bei freiem Eintritt den ganzen Tag geöffnet.