LUXEMBURG
LJ

BCL gibt neue Sammlermünze und Zwei-Euro-Gedenkmünze heraus

Die „Banque Centrale du Luxembourg“ (BCL) bietet je eine Sammler- und eine Gedenkmünze zum Verlauf an, und zwar eine Sammlermünze, die dem Wasserkraftwerk in Vianden gewidmet ist und eine Gedenkmünze zum 150. Jahrestag der Verfassung des Großherzogtums Luxemburg.

Die dem Viandener Wasserkraftwerk vorbehaltene Sammlermünze stammt aus der Serie „Bedeutende Bauwerke Luxemburgs“ und ist aus Nordisch-Gold und Silber. Sie wurde in einer Auflage von 2.500 Exemplaren in der „Mennika Polska“ („Monnaie de Pologne“, polnische Münzprägeanstalt) in der Qualität „Polierte Platte“ geprägt. Auf der Rückseite der Münze ist das Oberbecken des Viandener Werkes. Die Münze wird von der BCL zum Stückpreis von 55 Euro angeboten.

Viandener Wasserkraftwerk

Wie üblich wird die Sammlermünze mit einem Heftchen angeboten, das interessante Informationen über das Wasserkraftwerk in Vianden enthält. So erfährt man unter anderem, dass das Wasserkraftwerk, das zu den größten seiner Art in Europa zählt, 1964 im Beisein der Mitglieder der großherzoglichen Familie eingeweiht wurde, nachdem die Bauarbeiten 1959 in Angriff genommen worden waren.

Zwei-Euro-Gedenkmünze

Darüber hinaus gibt die „Banque Centrale de Luxembourg“ eine Zwei-Euro-Gedenkmünze in der Qualität „Stempelglanz“ mit auf der Vorderseite einem Porträt von Großherzog Henri zum 150. Jahrestag der luxemburgischen Verfassung heraus. Die Zwei-Euro-Gedenkmünze, in die in der „Koninklijke Nederlandse Munt“ (der königlich-niederländischen Münzprägeanstalt) wird in Rollen à 25 Exemplaren verkauft.

Die genannten numismatischen Produkte werden in den Schaltern des „Espace numismatique“ des BCL in der Hauptstadt (43, avenue Monterey) zum Verkauf angeboten.

Für weitere Informationen: Telefon 4774-4774