LUXEMBURGPASCAL STEINWACHS

Fünf Fragen an DP-Fraktionschef Eugène Berger

Auch der beschäftigste Politiker muss sich irgendwann einmal mal ein paar Tage Pause gönnen, und wann geht das besser als über die Weihnachtstage. Grund genug, den Fraktionsvorsitzenden bzw. Gruppenanführer der im Parlament vertretenen Parteien einige Fragen per Email zukommen zu lassen. Nachdem der Chef der größten Oppositionspartei Claude Wiseler schon gestern in einem ausführlichen Interview zu Wort kam, beginnen wir unsere kleine Rückblick/Ausblick-Serie heute mit DP-Fraktionschef Eugène Berger.

Was waren für Sie die drei politischen Highlights in diesem Jahr?

Eugène Berger Mein Budgetbericht 2014 war eine große persönliche Herausforderung, die Debatten zum Haushalt 2015 / Zukunftspak waren sehr intensiv und wichtig für die Zukunft des Landes. Die verschiedenen Gesetze im gesellschaftspolitischen Bereich, Homoehe, Abtreibungsreform war das dritte Highlight.

Und ihre drei persönlichen Highlights?

Berger Ich wiederhole mich, wenn ich noch einmal meinem Haushaltsbericht 2014 erwähne.

Der Vorsitz der DP-Fraktion ist spannend und erfreulich zugleich mit der dynamischen und kompetenten Mannschaft im Rücken, ein permanentes Highlight! In den Bergen maß mein persönliches Highlight lediglich 4.164m , da ist mehr drin im nächsten Jahr!

Was wird 2015 aus ihrer Sicht das politisch heißeste Dossier werden?

Berger Die Referenden werden hoffentlich eine breite gesellschaftliche Debatte auslösen.

Das würde ich nicht als heiß bezeichnen, vielmehr als einen innovativen demokratische Schritt, um die Neufassung unseres Grundgesetzes vorzubereiten.

Was sind ihre persönlichen Vorsätze für das neue Jahr?

Berger Weiter so und mindestens 6.000 Meter unter den Steigeisen!

Wie verbringen Sie die Feiertage?

Berger Kurzes Wiedersehen mit meinen Kindern, die im Ausland studieren, dann ein Abstecher ins australische Outback und zur Westküste zum Ausspannen und Auftanken für die nächsten Herausforderungen des Jahres 2015.