LUXEMBURG
PASCAL STEINWACHS

Es gibt Optimisten, es gibt Pessimisten, es gibt Ultrapessimisten, und es gibt die „Revue“, die in ihrer jüngsten Ausgabe derart schwarzmalt, als gäb‘s kein Morgen mehr: „Der Sommer hält nicht mehr allzu lange an und die kühlen Temperaturen stehen vor der Tür“, gruselt das Magazin seine Leserschaft mit der neuen Herbst- und Wintermode, aber wahrscheinlich wird die Illustrierte jetzt schon vom Sommerloch gepiesackt.  Bleibt nur zu hoffen, dass die „Ponts & Chaussées“ genügend Streusalz auf Lager haben.

Leicht gruselig aber auch das gestrige Foto von den beiden Grünministern François Bausch und Henri Kox (Letzterer, der mit dem  Wohnungsbau nicht ausgelastet zu sein scheint, übernimmt von Ersterem das Ressort für Innere Sicherheit), sitzen diese auf dem offiziellen Bild doch nicht nur derart nahe beieinander, dass sie sich fast schon küssen können, sondern tragen auch keine Maske.

Und Amazon-Gründer Jeff Bezos ist laut www-„lessentiel“ derart reich, dass er über 460 Jahre brauchen würde, um sein Geld zu zählen. Wiegen würde das Bezos-Vermögen von 189,3 Milliarden Dollar in bar übrigens knapp 1.900 Tonnen. Gegen Dagobert Ducks Vermögen (laut Schätzung: fünf Fantastilliarden, neun Trillionen Taler und 16 Kreuzer) sind das Peanuts...