PASCAL STEINWACHS

Das ist doch mal ’ne Delegation: Da hatten sich gestern zum Auftakt des Staatsbesuchs von Großherzogs bei den Franzosen doch tatsächlich ein halbes Dutzend luxemburgischer Minister in Paris eingefunden, zu denen sich, wegen der Wichtigkeit, dann auch noch einige Busladungen von Wirtschaftsdelegationären hinzugesellten. Klaro, dass Großherzogs bei so einem Event von „28 Motorrädern und 140 Pferden“ eskortiert wurden, wie ein „Tageblatt“-Journalist völlig aus dem Häuschen schrob. Das ebenfalls vor Ort präsente www-„Wort“ fragte indes die Pariser, ob sie denn überhaupt den Großherzog kennen würden: „C’est un acteur américain? C’est David Cameron? Un ministre autrichien?“

Bestens bekannt ist der Großherzog indes der Webseite des „Madame Figaro“, auf der er gestern wegen seines Verhaltens in der Euthanasie-Debatte als „le grand-duc qui bousculait la monarchie“ porträtiert wird. Und: „à l’aube de ses 63 ans, le grand-duc n’en est probablement pas à son dernier coup d’éclat“. Die Großherzogin kommt ihrerseits auf „parismatch.com“ zu Ehren, wo sie zugibt, zuweilen etwas temperamentvoll zu sein: „J’ai un tempérament latin et j’en suis fière“. Luxemburg findet sie aber ganz, ganz toll: „Notre pays est une grande famille“...