NIEDERKORN
LJ

„F.C. Progrès Niederkorn“ hatte zum „Buergbrennen“ eingeladen

Und sie brannte lichterloh, „déi schéinste Buerg vu Lëtzebuerg“, die am Samstagabend beim „Hondsterrain“ in Niederkorn verbrannt wurde. Trotz klirrender Kälte hatten sich zahlreiche Schaulustige zu dem Event eingefunden, bei dem es darum ging, dem Winter den Garaus zu machen. Als Vorlage für die Burg, die am Samstagabend errichtet wurde, diente eine Zeichnung von Niederkorner Grundschülern. Zusammen mit acht Niederkorner Vereinen hatte der „F.C. Progrès Niederkorn“ bekanntlich während der Fastnachtsferien diesen Wettbewerb organisiert.

Bereits vor dem eigentlichen „Buergbrennen“ war buntes Treiben in Niederkorn angesagt, mit unter anderem einem Konzert der „Tëtelbiergbléiser“ der Fanfare Niederkorn, einen „Chrëschtbeemerschers Wäitschéissen“ sowie, eigens für Kinder, der Kür der schönsten Prinzessin und des schönsten Ritters.