LUXEMBURG
LJ

18 Fragen an Jean Asselborn, Außen- und Immigrationsminister

Für unsere diesjährige Sommerserie ließen wir einer Reihe von Politikern eine Reihe von Fragen per Email zukommen, von denen die meisten auf dem berühmten Fragebogen von Marcel Proust beruhen. Einige haben noch am gleichen Tag geantwortet, bei anderen lässt die Antwort immer noch auf sich warten.

Befragt wurden neben den Regierungsmitgliedern in erster Linie die Fraktionsvorsitzenden beziehungsweise die Gruppenanführer der im Parlament vertretenen Parteien sowie die Parteipräsidenten respektive die Parteisprecher.

Zu Wort kommt heute Außen- und Immigrationsminister Jean Asselborn (LSAP), der beliebteste Politiker des Landes, der uns seine - ultrakurzen - Antworten schon vor einem Monat zukommen ließ, die er, wie sollte es anders sein, auf einer seiner zahlreichen Dienstreisen im Flugzeug verfasste - auf dem Rückflug aus Moskau (was dann auch die Kürze der Antworten erklären dürfte). Seine diesjährige persönliche „Tour de France“ hat der passionierte Fahrradfahrer übrigens nicht später als vorgestern beendet - erschöpft, aber glücklich.

Was war in Ihren Augen das wichtigste politische Dossier in der zurückliegenden Kammersession?

Jean Asselborn Die Flüchtlingskrise, der Brexit und die Türkei.

Welches sind für Sie die Prioritäten für die Rentrée?

Asselborn Die Türkei, der Brexit und die Flüchtlingskrise.

Wohin fahren Sie in den Urlaub, und warum?

Asselborn Von Luxemburg in Richtung Alpen, dann an die Côte d’Azur, und schließlich in den Lubéron, und dies alles per Fahrrad und weil der Mensch Sauerstoff braucht.

Was haben Sie sich in sportlicher Hinsicht für den Urlaub vorgenommen?

Asselborn Nur dies.

Welche Bücher planen Sie, im Urlaub zu lesen?

Asselborn Die Geschichte der Philosophie, von Newton bis Rousseau.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Asselborn Die Alpe d’Huez, den Lautaret, den Col de Vars , den Col de la Cayolle und den Ventoux mit dem Rad zu meistern.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Asselborn Alle menschlichen.

Was ist für Sie das größte Unglück?

Asselborn Der Tod durch Barbaren.

Ihre liebsten Romanhelden?

Asselborn Oskar Matzerath aus der „Blechtrommel“ von Günter Grass.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Asselborn Willy Brandt.

Ihre Lieblingshelden in der Gegenwart?

Asselborn Die internationalen Helfer auf den Flüchtlingsinseln Lesbos und Lampedusa.

Ihr Lieblingsmaler?

Asselborn Junius und Brandy.

Ihr Lieblingsautor?

Asselborn Brecht und Rewenig.

Ihr Lieblingskomponist?

Asselborn Chopin.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Asselborn Mähen.

Ihr Hauptcharakterzug?

Asselborn Zähigkeit.

Ihr größter Fehler?

Asselborn Unsicherheit.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Asselborn Nachdenklich.