LUXEMBURG
LJ

Der Kosmologe Dr. Jean-Luc Lehners erklärt Kindern das Weltall

Wie vermag man Kinder für Wissenschaften interessieren? Für Jean-Luc Lehners kann der Weg über die Sterne führen, stellten doch die meisten Kinder schon eine Menge Fragen wenn sie nur in den Nachthimmel blicken.

Dieser Umstand motivierte den renommierten luxemburgischen Kosmologen, der 2010 die Arbeitsgruppe „Theoretische Kosmologie“ am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam gründete und zum Urknall forscht, „Die Erde ist mein Raumschiff - Eine kurze Einführung in das Weltall für Kinder und Jugendliche“ zu verfassen. Auf knapp 60 Seiten - inklusive Glossar - bricht er die rezentesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Erde, Sonne, Planeten und Exoplaneten, Galaxien und Supernovae auf kurze, leicht verständliche Texte für 10- bis 12-jährige herunter. Das Werk - das auch Eltern, Großeltern und alle jenen, die sich den Fragen der Kleinen übers Weltall stellen müssen, angeraten sei - kam mit Unterstützung des Bildungsministeriums, des „Groupement Luxembourgeois de l‘Aéronautique et de l‘Espace“, der „Luxembourg Space Agency“, dem „Luxembourg Science Center“, dem „Fonds National de la Recherche“, Schroeder & Associés, HITEC Luxembourg und dem „European Space Education Resource Office“ zustande. Im Dezember sollen es alle Klassen des Zyklus 4.2, sowie die Grundschulbibliotheken kostenlos erhalten.