LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Einweihung am kommenden Sonntag, dem 17. Septemberzum Auftakt der europäischen Woche der Mobilität

Unter dem Motto „La ville est belle - Vivez l’espace urbain autrement“ will sich die Stadt Luxemburg den Besuchern auf eine andere Art und Weise am kommenden Sonntag, dem 17. September präsentieren. „Highlight“ des Tages dürfte zweifelsohne die Eröffnung der für Radfahrer und Fußgänger gedachten Brücke unter der „nei Bréck“ sein.

Wie François Bausch, Minister der nachhaltigen Entwicklung und der Infrastrukturen, am Dienstagnachmittag auf der Pressekonferenz auf „Knuedler“ in Beisein von Stadtbürgermeisterin Lydie Polfer und der Schöffen Sam Tanson und Patrick Goldschmidt erklärte, stellt diese den Radfahrern und Fußgängern vorbehaltene „Brücke unter der Brücke“ ein „wichtiges Puzzle-Stück der Radtrasse, die von der Lux-Expo bis zur Cloche d’Or geschaffen werden soll“, dar. Der Kostenpunkt der „Brücke unter der Brücke“ beläuft sich auf sieben Millionen Euro.

Lesen sie mehr im „Lëtzebuerger Journal“ vom Mittwoch