HANNOVER
DPA/ LJ

Die wichtigste Industriemesse weltweit startet - Luxemburger unter den 5.000 Ausstellern

Mit einer Eröffnungsfeier startet am Sonntagabend die weltgrößte Industrieleistungsschau, die Hannover Messe. Neben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird unter anderem der Präsident des diesjährigen Partnerlandes Mexiko, Enrique Peña Nieto, sprechen. Die bis 27. April dauernde Ausstellung soll den neuesten Stand bei den Möglichkeiten der Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsabläufen (Stichwort „Industrie 4.0“) abbilden. In diesem Bereich hat sie sich in den vergangenen Jahren ein echtes Profil erarbeitet. Zu den Schwerpunkten gehören selbstständiges Maschinenlernen durch künstliche Intelligenz, aber auch die Vorbereitung der Stromnetze auf die E-Mobilität.

Die Messe findet diesmal unter dem Motto „Connect & Collaborate“ (etwa: Verknüpfen und zusammenarbeiten) mit der Logistik-Messe CeMAT statt. Erwartet werden rund 5.000 Aussteller und 220.000 Besucher. 2017 waren 6.500 Aussteller aus rund 70 Ländern sowie 225.000 Besucher gekommen.

Luxemburg in Hannover

Auch Luxemburg ist in Hannover vertreten. Die Handelskammer hat einen Gemeinschaftsstand in Halle zwei mit günstigen Konditionen, insbesondere auch für Startups. Doch auch der Stahlriese ArcelorMittal präsentiert sich hier, ebenso wie Firis und Windeco. Unternehmen wie der chinesische Präzisionsteilhersteller Impro, der seine Europpazentrale in Luxemburg hat, oder Köhl aus Wecker, mittlerweile eine Gruppe mit Bereichen wie Antriebstechnik, Anlagenbau und Maschinenbau, haben ihren eigenen Stand. Ebenfalls mit eigenen Ständen vertreten sind der Gasspezialist Rotarex aus Lintgen und Clouddatenspezialist Vyzvoice aus Windhof.

Luxemburg auf der Logistikmesse CeMAT

Parallel zur Industriemesse findet die Logistikmesse CeMAT statt. Auch hier ist Luxemburg präsent. Codiprolux, der Wirbelringschrauben-Spezialist der Alipa-Gruppe aus Wiltz, ist dort mit einem Stand vertreten und auch die Konzerntochter NO-NAIL Boxes führt ihre Faltkisten vor. Ebenfalls präsent ist Camso, ein aus Kanada stammender Anbieter von Reifen und Ketten für den gewerblichen Offroadbereich - wie Baumaschinen, Gabelstapler oder Minibagger - mit Büros in Luxemburg.

www.hannovermesse.de