LUXEMBURG
CATHERINE NOYER

Das neue Herbst-Winter-Make-up spielt mit Akzenten auf Augen und Lippen

Die Welt der Juwelen ist dieselbe wie die der Schönheit: Pariser Luxus und  unendliche Farben“, resümiert Olivier Echaudemaison, Make-up-Kreativdirektor von Guerlain die aktuelle Kollektion des Rouge G – Stunning Gems.  Der Lippenstift, der durch seine Hülle mit doppeltem Spiegel zum immer neuen Modeaccessoire wurde, trägt den Namen eines Schmuckstücks nur zu recht. Schließlich wurde er vor rund 20 Jahren von Olivier Echaudemaison zusammen mit dem Pariser Juwelier Lorenz Bäumer in dessen Atelier an der Place Vendôme entwickelt. Das Design des Etuis wechselte oft im Lauf der Jahre und punktet derzeit als Schmuckstück mit glitzerndem Besatz. Acht neue Etuis zeigen sich im Edelstein-Look in verschiedenen Farben.
Auch die Lippenstifte haben sich angepasst mit einem Balsam-, sechs matten und einem Satin-Lippenstift. Die Textur ist mit Hyaluron und Diamantpuder angereichert.
Bei Givenchy ist der Lippenstift das Objekt, dass sich mit einem Samt-Etui an den Haute Couture Stoffen orientiert.  Die Samt-Textur spiegelt ebenfalls das Finish des Rouge DeepVelvet wieder. Make-up Direktor Nicolas Degennes hat den ikonischen Couture-Lippenstift um neun neue Farben bereichert.
Hauptsächlich hellrote Lippen sind in dieser Saison Trend, da sie die Blicke auf sich ziehen. Wer das nicht mag hat immer noch die Wahl zwischen Beeren- und Erdtönen. Doch liegt derzeit der Hauptakzent auf den Augen, da Masken weiterhin angesagt sind. Folglich legen wir der Augenpartie mehr Farbe auf und verstecken gezwungenermaßen die Lippen.  Egal wie, jede Frau sollte sich den Satz von Coco Chanel  „Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt, du selbst zu sein“, ins Gedächtnis rufen. Die Ausstrahlung steht an erster Stelle, gleich wie viel und welches Make-up aufgetragen wird. Das hat sich die Chanel Make-up Direktorin Lucia Pica mit der Kollektion Candeur et Experience zu Herzen genommen, die überwiegend weibliche Rosa-Töne präsentiert.

Intensiver Blick durch Khôl

Die Augenpaletten zeigen diesmal satte Farben wie Blau, Rot, Rost, Braun und Grün, Farben, die die Augen zum Leuchten bringen. Daher hat Dior seine 5-Farben-Couture-Palette in vier neuen Farben aufgelegt, mit denen besondere Looks inszeniert werden können. Peter Philips, Dior Make-up Kreativ-Direktor setzt auf  die Augenpartie und präsentierte das passende Make-up bei den Prêt à Porter-Schauen. „Ich habe den Blick hervorgehoben, indem ich aber die Persönlichkeit eines jeden Models, ihres Stils und natürlich die Form ihrer Augen einbezogen habe. Für mich galt es, mit nur drei Strichen des schwarzen Khôl-Eyeliners den Blick zu intensivieren“, erklärt der Make-up Spezialist. 
Intensiver Blick ebenfalls bei Rimmel mit den leuchtenden Herbstfarben einer Mini-Palette. Hier stehen Rost-Töne, intensives Blau, Neon-Orange und Nude-Töne zur Auswahl.
Vier intensive, Ton in Ton aufeinander abgestimmte Lidschatten versteckt Clarins in seinen neuen Paletten der Kollektion Easy Looks, von denen insgesamt sechs zur Auswahl stehen. Neu ist auch das Brow Duo, ein Brauen-Puder, der, sobald er aufgetragen wird, seine Textur in ein Gel verwandelt, das die Farbe fixiert.
Sisley hat seine Lippenstift Palette Phyto Rouge zum Herbst um vier neue Farben erweitert, die mit starker Leuchtkraft punkten, um der grauen Jahreszeit entgegen zu wirken.
Elegant ist nicht nur das Etui der Lippentinte von Bourjois. Die neuen Farben der Velvet Ink-Linie sind außergewöhnlich elegant.