LUXEMBURG
SW

Vereinbarung im Streit um BCEE-Personal gefunden

Marc Hansen (DP), Minister für den öffentlichen Dienst, war sichtlich glücklich darüber, dass im Streit zwischen der Personaldelegation der BCEE und der Direktion der Bank endlich Ruhe einkehren kann. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Vermittlung der Regierung in dieser Hinsicht eine Schlüsselrolle gespielt habe. Bei den Verhandlungen war neben Minister Hansen auch Finanzminister Pierre Gramegna (DP) bei den Gesprächen dabei.

Unter anderem die automatischen Beförderungen, die den BCEE-Mitarbeitern nicht zur Verfügung standen, sind nun rückwirkend zum 1. Januar 2019 in Kraft. Keine Gesetzesänderung sei dafür notwendig, wurde gestern auf der Pressekonferenz bestätigt. Laut Françoise Thoma, Generaldirektorin der BCEE, belaufen sich die Kosten der Änderungen für die Bank auf drei bis 3,5 Millionen Euro. Diese Investition käme dem sozialen Frieden zu Gute.