LUXEMBURG
SVEN WOHL

Enafox investiert viel Zeit in Cosplay und begeistert so ihre Fans

Anime, Manga und Cosplay haben mittlerweile einen festen Platz in der Geek-Kultur Luxemburgs. Wer eine Convention wie die Luxcon oder LGX besucht, geht geradezu unter in einem Meer aus bunt kostümierten Fans der japanischen Popkultur. Unter den prominentesten Beispielen findet sich die luxemburgische Cosplayerin Enafox (21). Wir suchten das Gespräch.

Wie bist Du zum Cosplay gekommen?

Enafox Alles hat 2012 begonnen. Durch meinen Freund, den ich auch damals kennen gelernt habe, habe ich meinen ersten Anime gesehen. Er hat mich gefragt, ob ich den Anime „Naruto“ kennen würde und ob ich ihn mit ihm schauen wollte. Daraufhin habe ich ihn zum ersten Mal geschaut und ich fand den Charakter Hinata Hyuga sehr cool und wollte unbedingt so sein wie sie. Mein Freund hat mir dann gezeigt, dass es so etwas wie Cosplay gibt. Ich wusste gleich, dass ich das tun wollte.

Welche Serien reizen Dich am meisten?

Enafox Ich cosplaye am liebsten Figuren aus Animes oder Videospielen. Die Charaktere die ich daraus cosplaye sind dann entweder meine Lieblingsfiguren oder einfach solche, die mir gefallen.

Wie entwickeln Du eigene Charaktere?

Enafox Meine „Original Characters“ (OC), die meistens Tier-Charaktere sind, erfinde ich mit Hilfe von Themen, die mir einfallen. Ich entwickle ein Konzept durch eine bestimmte Farbe oder ein bestimmtes Paar Ohren.

Kreierst Du Deine Kostüme selbst oder kaufst Du die?

Enafox Ich persönlich kaufe meine Cosplays online. Je nach Situation bastle ich an ihnen herum, sobald es angekommen ist. Ich füge dann noch einige Detail hinzu oder lasse welche weg. Ich kaufe jeden Monat neue Cosplays, damit ich monatlich bis zu zwei neue Photoshootings machen kann, um die dann Online zu teilen.
Wie viel Zeit investierst Du normalerweise in Cosplay?

Enafox Cosplay ist für mich eine Art zweite Arbeit geworden, weil ich damit auch Geld verdiene. Deshalb investiere ich relativ viel Zeit in mein Hobby. Ich verbringe fast jeden Tag des Monats damit, den darauf folgenden Monat durchzuplanen, um zu wissen, wann ich welchen Charakter cosplaye.
Welche Cosplayer findest Du interessant und inspirieren Dich?

Enafox Da ich eher in der erotischen Branche des Cosplays tätig bin, nehme ich mir auch solche Cosplayer als Vorbild. Mir gefällt zum Beispiel die Arbeit von Pialoof, RocksyLight und Jenny Lynn Meowri ganz gut.

Wie gehst Du mit toxischen oder aggressiven Fans um?

Enafox Es gibt immer Leute, die nicht mögen, was du tust. Wer beleidigt oder frech wird, wird einfach geblockt und die Kommentare werden gelöscht. Wenn jemand Kritik äußert wie „Gefällt mir nicht“ oder „Finde ich blöd“, dann ist das völlig ok. Es ist jedem sein gutes Recht, Feedback abzugeben.

Welche Figuren reizen Dich am wenigsten und weshalb?

Enafox Charaktere aus Filmen oder Büchern reizen mich gar nicht, da ich weder Bücher lese noch Filme schaue, aus denen man Figuren cosplayen könnte.

Was macht Cosplayen in Luxemburg zur Besonderheit?

Enafox Das Thema Cosplay ist noch relativ unbekannt in Luxemburg und zu sehen, wie immer mehr Menschen darauf aufmerksam werden, ist schon ganz speziell. Die LGX-Convention in Luxemburg ist beispielsweise der beste Ort, um super talentierte Cosplayer aus dem ganzen Land kennenzulernen.

Welche Art Anime, Manga und Videospiele gefallen Ihnen am besten?

Enafox Bei Videospielen gefallen mir Shooter und storylastige Spiele am besten. Bei den Anime schau ich immer das, was mir von der Story her am meisten zusagt.

Welche Projekte und Ziele haben Sie für die Zukunft?

Enafox Mein Ziel ist es definitiv, mehr auf verschiedene Conventions zu gehen und dort meine Fans zu treffen. Große Projekte habe ich allerdings aktuell nicht.


Wer möchte kann Enafox auf Instagram unter @enafox_

oder auf Facebook unter facebook.com/Enafoxcosplay folgen