LUXEMBURG
LJ

Die CSL passt sich ständig an die Fortbildungsnachfrage an

50.000 Teilnehmer an Abendkursen zwischen 2014 und 2018, 4.786 Einschreibungen in Seminare, von denen rund die Hälfte innerhalb von Unternehmen organisiert wurden, 14 spezialisierte Fortbildungen und 14 Hochschuldiplome...: Die „Chambre des Salariés“ ist seit Jahrzehnten einer der größten Akteure in der Weiterbildung, die sie ständig den Erwartungen von Arbeitnehmern und Wirtschaft anpasst und ausbaut. Neu im Programm ist derzeit ein Master im E-Commerce, der gemeinsam mit der Uni Straßburg angeboten wird. Im Herbst geht zudem zusammen mit der „Université de Lorraine“, mit der auch an einem Buchhaltungs-Master gearbeitet wird, ein Management-Master im Pflege- und Sozialbereich an den Start. Hier hat die CSL mit der Uni Luxemburg bereits ein sehr erfolgreiches berufsbegleitendes Bachelor-Programm aufgestellt. Stark ist die CSL auch in IT-Zertifizierungen. Seit 2002 unterhält sie etwa in diesem Sinne eine Partnerschaft mit dem Netzwerkspezialisten CISCO. „Wir würden gerne auch etwas im ‚Big Data‘-Bereich anbieten“, sagt Carlo Frising, beigeordneter Direktor der CSL und verantwortlich für das „Luxembourg Lifelong Learning Center“. Künftig wird es zudem einen speziellen Kurskatalog für Senioren geben, mit Angeboten von Internet-Sicherheit über Entspannungskurse bis hin zu Kochkursen. Als Arbeitnehmerkammer veranstaltet die CSL auch die Aus- und Fortbildungen der Personaldelegierten. Auch diese Aktivität soll nun weiter ausgebaut werden.