LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Mitglieder der großherzoglichen Familie feiern in Esch, Larochette und Luxemburg-Stadt

Die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag werden am Vorabend in allen Teilen des Landes eingeläutet, und die Mitglieder der großherzoglichen Familie feiern eifrig mit. Zum Auftakt der Feierlichkeiten findet am Freitagnachmittag eine feierliche Wachablösung vor dem Palais statt.

Das erbgroßherzogliche Paar in Esch

Getreu der Tradition verbringen Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie den Vorabend zum Nationalfeiertag in der Minettemetrole. Willkommen geheißen werden sie vor dem Theater am Resistenz-Platz vom Escher Bürgermeister Georges Mischo. Nach einer Gedenkzeremonie am „Monument aux Morts“ geht es im Umzug durch die Alzette-Straße zum Place de l’Hôtel de Ville, wo das Defilee der Escher Vereine stattfindet. Nachdem Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie vom Balkon des Escher Rathauses die Menge gegrüßt haben, eröffnen sie am Place de l’Hôtel de Ville das traditionelle Volksfest.

Das großherzogliche Paar in Larochette

Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa werden am heutigen Spätnachmittag im Zentrum des Landes weilen, feiern sie doch den Vorabend zum Nationalfeiertag gemeinsam mit der Bevölkerung der Gemeinde Larochette. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Natalie Silva wird das großherzogliche Paar die Tagesstätte „Elise de Roebe“ der „Stëftung Hëllef Doheem“ besuchen, bevor die Besichtigung des alten Viertels von Larochette ansteht. Hier ist unter anderen eine kurzer Abstecher zum Textilmuseum, das im ehemaligen Bahnhof des „Jhangli“ vorgesehen ist. Der offizielle Empfang mit Ansprache der Bürgermeisterin findet am Kiosk am Place Bleech statt. Anschließend werden Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa dem multikulturellen Fest in Larochette einen kurzen Besuch abstatten.

In Luxemburg-Stadt

In den Abendstunden (ab 21.30) sind die Mitglieder der großherzoglichen Familie - Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, Prinz Félix und Prinzessin Claire, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prin Sébastien - zu Gast in der Hauptstadt, wo sie von einer an der Ecke Boulevard Roosevelt/Rue de la Congrégation errichteten Tribüne aus dem Fackelzug beiwohnen werden.

Das traditionelle Feuerwerk wird zu einer Komposition von Jacques Neuen um 23.00 an der „nei Bréck“ abgebrannt.
Die großherzoglichen Gäste werden das Spektakel ab dem Balkon bei der „Gëlle Fra“ verfolgen.

Am Nationalfeiertag selbst

Morgen werden das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar sowie Prinz Félix und Prinzessin Claire, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien um 10.00 dem offiziellen Festakt zum Nationalfeiertag in der Kirchberger Philharmonie beiwohnen. Dann begeben sich das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar zum „Rousegäertchen“, wo die Militärparade mit anschließendem Defilee der zivilen Vereinigungen über die Bühne gehen.

Im Beisein von Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, Prinz Félix und Prinzessin Claire, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien wird um 16.30 ein feierliches „Te Deum“ in der hauptstädtischen Kathedrale abgehalten.