LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Ein neuer Kinderspielplatz in der Rue d’Anvers im hauptstädtischen Bahnhofsviertel

Es tut sich was im Bahnhofsviertel: In unmittelbarer Nähe zur Rue d’Anvers wurde ein neuer Kinderspielplatz eingerichtet, der gestern Vormittag seiner Bestimmung übergeben wurde. Wie Bürgermeisterin Lydie Polfer bei dieser Gelegenheit unterstrich, wurde der bestehende Spielplatz zusammen unter reger Anteilnahme der Bürger des Viertels innerhalb kürzester Zeit vom Parkdienst der Stadt Luxemburg umgestaltet. Die Bürgermeisterin sprach in diesem Zusammenhang von einem „grousse Succès“.

Dem bereits bestehenden Multisport-Gelände wurde ein Kinderspielplatz angegliedert, der drei unterschiedliche Altersbereiche umfasst. So ist der den Kleinsten vorbehaltene Spielbereich durch eine Umzäunung gesichert, wie Polfer sagte, während die etwas größeren Kinder sich frei auf dem Platz bewegen können oder zusammen mit den Erwachsenen die neuen Sportinfrastrukturen, wie Fitness Outdoor-Installationen oder eine Slackline, in Anspruch nehmen können.

Darüber hinaus ist der neue Kinderspielplatz mit einem Trinkwasserspender sowie einer öffentlichen Hundetoilette ausgestattet. Des Weiteren ist ein Standort für einen „Foodtruck“ vorgesehen.