LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Die Stadt Luxemburg lädt zu den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag ein

Am 23. Juni ist es wieder soweit: Das Großherzogtum feiert seinen Nationalfeiertag. An offiziellen Feierlichkeiten an diesem Tag vorgesehen sind: Um 10.00 findet die offizielle Zeremonie in der Philharmonie in Luxemburg-Kirchberg statt. Um 12.00 ist die traditionelle Militärparade auf Kirchberg (Avenue John F. Kennedy an der Kreuzung mit der Rue des Coquelicots) und um 16.30 das nicht minder traditionelle Te Deum in der Kathedrale. Mitglieder der großherzoglichen Familie werden an den drei Manifestationen teilnehmen.

Wie Hauptstadtbürgermeisterin Lydie Polfer gestern Nachmittag bei der Vorstellung des Programms der Stadt Luxemburg zum Nationalfeiertag - „e grousst Volleksfest“ - unterstrich, handelt es sich hierbei um eine alte Tradition, bei der jedes Jahr auch die eine oder andere Neuerung zu verzeichnen ist. Mit Nachdruck wies die Rednerin darauf hin, dass aufgrund der Baustellen die „al Bréck“ am Samstag, dem 22. Juni ab 20.00 für die Fußgänger (und für die Autos) nicht mehr zugänglich ist. Über die Fußgängerbrücke unter der „nei Bréck“ ist das Stadtzentrum ab dem Bahnhofsviertel leicht zu erreichen.

Fackelzug und Feuerwerk

Im Boulevard Roosevelt (Ecke Boulevard Roosevelt/rue de la Congrégation) wird die Ehrentribüne errichtet, auf der die Mitglieder der großherzoglichen Familie Platz nehmen werden. Um 21.20 wird sich der Fackelzug in Bewegung setzen und ab dem „Roude Pëtz“ in der „Groussgaass“ durch die Rue du Fossé, die Rue Notre Dame, die Rue de l’Ancien Athénée über den Boulevard Roosevelt an der Ehrentribüne vorbei und über die „Al Bréck“ bis zur Ecke Avenue de la Gare/Rue Origer laufen, wo er aufgelöst wird. Für die musikalische Umrahmung des Fackelzuges zeichnet die Militärmusik verantwortlich. Wie im vergangenen Jahr wird das Feuerwerk am Vorabend zum Nationalfeiertag an der „nei Bréck“ abgebrannt, und zwar pünktlich um 23.00. Die musikalische Umrahmung des 17 Minuten andauernden Feuerwerks obliegt ebenfalls der Militärmusik.

Musikalische Animation

Wie in der Vergangenheit wird auch dieses Jahr am Vorabend zum Nationalfeiertag wieder ein großes Volksfest in den Straßen und auf den Plätzen der Hauptstadt steigen. Auf „Knuedler“ geht es um 18.30 los mit der Gruppe „The Biggudies“, gefolgt von „Toxkäpp“ (20.30), „Schëppe 7“ (22.30), „De Läb“(22.30) und „Moof“ (00.15). Weiter sind Auftritte nationaler und internationaler Musikgruppen bis spät in die Nacht an der Plëss, in der Rue du Saint Esprit, an der „Corniche“, am Place du Théâtre, am Place de la Constitution („Gëlle Fra“), am „Place Auguste Engel im Stadtgrund, am Place des Bains, am Place de Strasbourg sowie in der „Groussgaass“ (Ecke Rue des Capucins) und „um Piquet“ vorgesehen. Am Nationalfeiertag lädt das „Centre d’animation pédagogique et de loisirs“ (CAPEL) der Stadt Luxemburg dann von 10.00 bis 18.00 zum traditionellen „Spillfest“ auf die „Kinnékswiss“ im Stadtpark. Am 23. Juni wird darüber hinaus das Orchester „Saxitude“ viermal (13.00, 15.30, 17.00 und 19.30) am Place d’Armes aufspielen. Weiter mit von der Partie sind: „Son de Lux“ (14.00) , die „Garnisounsmusek“ um 16.00, „Cluttered Clarity“ (18.00) und das „Zylvester Orchester“ um 20.30.

Das genaue Programm findet man unter www.vdl.lu