ECHTERNACH
LJ

Mit dem Fahrrad um die Welt: In zweieinhalb Jahren hat Yannis Bastian über 35.000 Kilometer mit dem Drahtesel zurückgelegt und in über 40 Ländern Station gemacht. Am vergangenen Freitag wurde der aus Berburg stammende Yannis Bastian von Premier Xavier Bettel empfangen.

Am Samstagnachmittag hieß dann Echternach den Fahrrad-Helden willkommen, hierzu hatte sich unter anderem auch Außenminister Jean Asselborn, selbst ein begeisterter Radsportler, eingefunden. Nun wird Yannis Bastian ein Buch über seine Abenteuer, die ihn unter anderem nach Indien und Neuseeland führten, schreiben. Der Weltumradler sagte dem „Journal“, er freue sich Familie. Freunde und Hund nach zwei Jahren endlich wieder zu sehen. „Nur auf den Stress danach freue ich mich nicht so“, lacht Bastian.

Erlös für die „Fondatioun Kriibskrank Kanner“

Finanziert wird das Buch mit zehn Cent pro Kilometer vom Unternehmen seines Vaters zugunsten der „Fondatioun Kriibskrank Kanner“. Auch der Umsatz der Feierlichkeiten in Echternach und gestern in seinem Heimatdorf Berburg wird an die Stiftung weitergereicht werden.