BELVAL
LJ

Zehn Jahre nach seiner Markteinführung kündigt Agora den Abschluss der Kommerzialisierung des Viertels Belval-Nord an

Im Oktober 2008 zogen die ersten Bewohner des neuen Viertels von Belval ein. Heute, zehn Jahre später, hat sich das Wohnviertel stabilisiert: Die Planer-Gesellschaft Agora kündigt den Abschluss des Verkaufs der letzten Partien in Belval an. Mit einem Potenzial von 21.000 Quadratmetern Bauland ergänzen diese neuen Programme das vorliegende Angebot an Unterkünften auf Belval um mehr als 200 Einheiten. Mit der Fertigstellung der Wohnungen ist ab 2021 zu rechnen.

2008 auf einer alten Wiese, die direkt ans Zentrum von Beles angebunden war, wurden 13 Apartmentwohnungen und sechs Doppelhäuser errichtet. Somit war der Standort Belval-Nord geboren.

Heute bietet Belval-Nord 450 Wohneinheiten mit mehr als 1.000 Einwohnern. Zahlreiche Dienstleistungen werden geboten und tragen dazu bei, dass ein aktives soziales Leben zwischen den Generationen funktioniert. Geschäfte, Seniorenheim, Fitness-Angebote, medizinische Versorgung, das neue Wohnviertel reflektiert die Hoffnungen der Planer der Agora. „Das Viertel konnte überzeugen und Investoren anziehen“, heißt es in einer Mitteilung der Agora.

Mit den neuen Projekten zählt Belval-Nord insgesamt 657 Wohneinheiten für eine Bevölkerung von 1.500 Einwohner.

„Wir sind stolz auf die Arbeit von Agora. Dieses Wohngebiet bietet die Vorteile des urbanen Lebens in einem ruhigen, von Natur umgebenen Viertel“, sagt dann auch Vincent Delwiche, Generaldirektor der Agora.