LUXEMBURG
LJ

Die „MagiCastle Nights“ zum Saisonauftakt in Befort

Zum Auftakt der neuen Saison der Burg und des Renaissance-Schlosses in Befort wurde den Besuchern am Freitag- und am Samstagabend ein einmaliges Licht- und Musikspektakel geboten: die „MagiCastle Nights“.

Mit von der Partie waren drei Künstler mit je einer halbstündigen Show. Unter dem Zauberwort „Video-Mapping“ wurden auf den Mauern der zwischen 1150 und 1650 errichteten und zum Teil restaurierten Ritterburg riesige Videos abgespielt.

Elekromusik und Videoshow

Eingeläutet wurde die magische Schlossnacht mit dem Auftritt von „Sun Glitters“ (Victor Ferreira), der seit seinen Anfängen 2011 ziemlich schnell eine beeindruckende Note in der luxemburgischen Szene der elektronischen Musik hinterlassen hat. Hinter „All Reitz Reserved“ versteckt sich Christophe Reitz, der mit seiner elektrischen Violine sein erstes instrumentales Soloprojekt präsentiertet.

Zum Abschluss, sozusagen als „Highlight“ des Abends, stellte der Kontrabassisten „Man’Ok“ (Emmanuel Fleitz) zusammen mit Pierrick Grobéty am Schlagzeug eine Komposition eigens für dieses Festival vor. Paul Schumacher, der unter dem Künstlernamen „Melting Pol“ auftritt und zu den Pionieren der Videokünstler in Luxemburg gehört, sollte die drei 30-minütigen Konzerte live untermalen.

Ihm zur Seite stand Sandy Flinto, die ihren eigenen Weg zwischen dem Spektakel und den visuellen Künsten gefunden hat.