LUXEMBURG
LJ

Tausende verneigten sich vor Großherzog Jean

Nicht jeder konnte Platz in der Kathedrale finden, um Großherzog Jean Adieu zu sagen. Deshalb war auf dem Place d‘Armes eine Großleinwand aufgebaut worden. Im Laufe des Morgens füllte sich der Platz, während bereits zu früher Stunde erste Schaulustige sich vor der Kathedrale platzierten.

„Er war immer da für unser Land“, trauert Annie (65). „Er war ein Mann des Volkes für das Volk“, sagt Jean-Marie (45), „es ist ein großer Verlust für das Land und die Monarchie“. „Er war ein großes Vorbild für alle Pfadfinder“, sind sich Nicole (23), Charles (31) und Nora (21) einig, „wir finden toll, dass er sich bis zum Schluss so engagiert hat sich immer Zeit genommen hat, uns Scouts aufmerksam zuzuhören“.