LUXEMBURG
JSF

Eigentlich ist der St. Patrick’s Day ein kirchlicher Trauertag, ein Gedenktag für den irischen Bischof Patrick, der als erster christlicher Missionar und Schutzpatron Irlands gilt. Der 17. März ist sein Todestag. Doch der St. Patrick‘s Day hat sich zu etwas anderem entwickelt.

In Irland wird an dem Tag gefeiert, als gäbe es kein morgen. Und weil es immer gut ist, einen Grund zum Feiern zu haben, hat sich der St. Patrick‘s Day weltweit stark verbreitet. Auch in Luxemburg gibt es rund um diesen Freitag dieses Jahr viele Veranstaltungen und Konzerte - wenn auch nicht die Sauer und die Mosel grün eingefärbt werden, so wie es beispielsweise mit dem Chicago River in den USA geschieht.

Eine Übersicht über die Veranstaltungen in Luxemburg gibt es hier: citysavvyluxembourg.com/discover-luxembourg/st-patricks-day-in-luxembourg/

Auch das Rathaus in Luxemburg-Stadt leuchtet anlässlich des St. Patrick's Day grün. Foto: Alain Rischard/Editpress - Lëtzebuerger Journal
Auch das Rathaus in Luxemburg-Stadt leuchtet anlässlich des St. Patrick's Day grün. Foto: Alain Rischard/Editpress