LUXEMBURG
JK

Mitglieder der großherzoglichen Familie in Bourscheid, Esch-Alzette und Luxemburg-Stadt

Wie üblich werden die Feiern zum Nationalfeiertag am Vorabend in allen Teilen des Landes eingeläutet, und die Mitglieder der großherzoglichen Familie feiern eifrig mit. Die feierliche Wachablösung vor dem Palais bildet wie in den vergangenen Jahren den Auftakt der Feierlichkeiten.

Das großherzogliche Paar in Bourscheid

Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa werden heute Nachmittag im Norden des Landes erwartet, feiern sie doch den Vorabend zum Nationalfeiertag gemeinsam mit der Bevölkerung der Gemeinde Bourscheid. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Annie Nickels-Theis im Beisein zahlreicher nationaler und lokaler Autoritäten wird das großherzogliche Paar das Bourscheider Schloss, dessen Ursprünge auf das Jahr 1000 zurückgehen, besichtigen. Vor dem Schloss wird Großherzog Henri anschließend verdienstvolle Mitglieder des „Corps Grand-Ducal d’Incendie et de Secours“ (CGDIS) auszeichnen. Im Stolzemburger Haus, das 1384 im Hof der Burg Bourscheid erbaut wurde, wird Bürgermeisterin Annie Nickels-Theis den hohen Gästen dann die Instandsetzungsarbeiten vorstellen, zu Ende gehen wird der Besuch des großherzoglichen Paares mit einer Zusammenkunft mit der Bevölkerung.

Das erbgroßherzogliche Paar in der Minettemetropole

Getreu der Tradition verbringen Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie den Vorabend zum Nationalfeiertag in Esch-Alzette. Willkommen geheißen werden sie vor dem Theater am Resistenz-Platz vom Escher Bürgermeister Georges Mischo im Beisein der nationalen Autoritäten. Nach einer Gedenkzeremonie am „Monument aux Morts“ geht es im Umzug durch die Alzette-Straße zum Place de l’Hôtel de Ville, wo das Defilee der Escher Vereine stattfindet. Nachdem Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie vom Balkon des Escher Rathauses die Menge gegrüßt haben, eröffnen sie am Place de l’Hôtel de Ville das traditionelle Volksfest.

In Luxemburg-Stadt

In den Abendstunden (ab 21.30) sind die Mitglieder der großherzoglichen Familie - Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, Prinz Félix, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien - zu Gast in der Hauptstadt, wo sie Ecke Rue de l’ancien Athénée/Boulevard Roosevelt von Bürgermeisterin Lydie Polfer und Schöffe Serge Wilmes willkommen geheißen werden. Anschließend werden die hohen Gäste dem Fackelzug, der um 21.20 am „Roude Pëtz“ startet, beiwohnen. Das traditionelle, 17-minütige Feuerwerk wird um 23.00 an der „nei Bréck“ abgebrannt. Die musikalische Umrahmung des Feuerwerks obliegt der Militärmusik. Die großherzoglichen Gäste werden das Spektakel ab dem Balkon bei der „Gëlle Fra“ verfolgen.

Am Nationalfeiertag selbst

Morgen werden das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar sowie Prinz Félix, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien um 10.00 dem offiziellen Festakt zum Nationalfeiertag in der KiPhilharmonie beiwohnen, in dessen Rahmen verdienstvolle Mitbürger ausgezeichnet werden. Dann begeben sich das großherzogliche und das erbgroßherzogliche Paar sowie Prinz Sébastien zur Ecke Avenue John F. Kennedy/Rue des Coquelicots, wo in diesem Jahr erstmals die Militärparade mit anschließendem Defilee der zivilen Vereinigungen über die Bühne gehen wird. Im Beisein der Mitglieder der großherzoglichen Familie wird um 16.30 ein feierliches „Te Deum“ in der Kathedrale abgehalten.