LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

„Oekozenter Pafendall“ - „en Haus fir Demokratie an nohalteg Ëntwécklung“ - eingeweiht

Seit 1985 haben der „Mouvement écologique“ und das „Oekozenter Lëtzebuerg“ ihren Sitz auf Nummer 6 der rue Vauban in Luxemburg-Pfaffenthal. Das Haus, das der Stadt Luxemburg gehört, wird der Umweltorganisation zur Verfügung gestellt. Da das alte Gebäude eine Reihe von Mängeln aufwies, wurde beschlossen, das Gebäude abzutragen und ein neues zu errichten, dies im Rahmen der Valorisierung des Stadtviertels Pfaffenthal. Nach den Plänen von Architekt Nico Steinmetz wurde der Neubau errichtet, der gestern Nachmittag im Beisein zahlreicher Persönlichkeiten seiner Bestimmung übergeben wurde. Präsent waren u.a. Parlamentspräsident Mars Di Bartolomeo, Hauptstadtbürgermeisterin Lydie Polfer, Stadtschöffin Simone Beissel, Umweltministerin Carole Dieschbourg, Nachhaltigkeitsminister François Bausch und Staatssekretär Camille Gira.

Das „Oekozenter Pafendall“, eine Nichtregierungsorganisation, ist eine Vereinigung ohne Gewinnzweck. Trägerorganisation des Zentrums ist der „Mouvement Ecologique“, der die Mehrheit der Mitglieder des Verwaltungsrates des Zentrums stellt. Neben den ehrenamtlich engagierten Personen verfügt das Zentrum über ein hauptamtliches multidisziplinäres Team in den Fachbereichen: Ökologische Bauberatung - Energie mit Verstand nutzen, Umweltberatung - Nachhaltigkeit im Alltag“ und „ekologesch Landwirtschaftsberodung“ mit einigen wegweisenden Pilotprojekten.

Das „Oekozenter Pafendall“ begreift drei Ebenen à je 3.790 qm. Neben dem „Oekocenter Lëtzebuerg“ und dem „Mouvement Ecologique“ haben das „Klimabündnis Lëtzebuerg“ (eine Gruppierung von einheimischen Gemeinden), die „Fondation Oeko-Fonds“ und die „Lëtzebuerger Vëlosinitiativ“ ihren Sitz in dem hell und freundlich gestalteten Pfaffenthaler Zentrum.

Neben den Büros begreift das Zentrum einen großen Konferenz - und Seminarraum für bis zu 100 Personen, der in zwei getrennte Räume unterteilt werden kann, ein Dokumentationszentrum mit Veröffentlichungen zu den Themen Klimaschutz, Habitat und nachhaltige Entwicklung sowie ein Restaurant mit angegliedertem Café.


„Oekozenter Pafendall“ (6 rue Vauban), Telefon 43 90 30-40, E-Mail: oekozenter.lu