ESCH/ALZETTE
JACQUELINE KIMMER

Großherzog Henri besucht Ausstellung „Nelson Mandela, From Prisoner to President“ in Esch

Noch bis kommenden Sonntag (28. September) ist die Ausstellung „Nelson Mandela, From Prisoner to President“ in dem Nationalen Museum für Widerstand in der Minettemetropole zu sehen: Dargestellt wird das Leben des ehemaligen südafrikanischen Staatschefs. Hoher Besuch war gestern Vormittag in Esch/Alzette angesagt, besichtigte doch Großherzog Henri zusammen mit Kulturministerin Maggy Nagel und der Escher Bürgermeisterin Vera Spautz die vom „Apartheid Museum“ in Johannesburg zusammengestellte Ausstellung.

Die Ausstellung teilt sich in sechs Themenbereiche, um so den Einsatz des ehemaligen südafrikanischen Staatschefs zu würdigen: Der Mensch, der Kamerad, der Führer, der Gefangene, ein Verhandlungstalent und der Staatsmann. Über 60 großformatige Infotafeln, Filmprojektionen, Freilichtschautafeln, die in der Escher Fußgängerzone aufgestellt sind, sowie eine Kopie der Gefängniszelle Mandelas in Robben Island sind die Merkmale der Ausstellung.