LUXEMBURG
JEFF KARIER

Die Region Tâmega e Sousa bietet eine ganze Menge

Im Norden Portugals, östlich von Porto liegt die Region Tâmega e Sousa. Der portugiesische Botschafter Antónie Gamito hatte gestern in die portugiesische Botschaft geladen, um die Region und vor allem die von dort stammenden Produkte kennenzulernen. Dabei bietet Tâmega e Sousa eine überraschend große Vielzahl. Bekannt ist die Region etwa für ihre Schuhproduktion. Zu nennen wären dabei Marken wie Josefinas oder auch Felmini. Außerdem gibt es eine große Produktion an Holzprodukten wie Möbel. Des Weiteren ist die Region für seinen Granit, Textilindustrie sowie Metallprodukte bekannt.

Jung gelesen

Darüber hinaus wird in Tâmega e Sousa auch Wein angebaut, und zwar „Vinho Verde“. Die Region ist dabei der größte Produzent dieser Art von Wein, die man nur im Norden Portugals findet. Als Rebsorten dienen unter anderem Alvarinho, Avesso, Loureiro und Treixadura. Es sind aber noch viele weitere Rebsorten zulässig. Die Reben wachsen dabei meistens als gut zwei Meter hohe Pergolen, wodurch sie vor der Feuchtigkeit der Böden und vor zu viel Hitze geschützt sind.

Auch wenn „Vinho Verde“ zum Großteil als Weißwein angebaut und exportiert wird, gibt es ihn auch als Rotwein und Rosé. Somit bezieht sich der Name nicht auf die Farbe des Weins, sondern auf die Region, die im Verhältnis zum Rest Portugals sehr grün ist. Da die Trauben jung gelesen werden, enthält der Weine weniger Zucker. Außerdem liegt der Wein währende der Vinifizierung je nach Winzer mehrere Wochen auf der Haut. Die Weine zeichnen sich durch ihre Mineralität aus, die durch den Granit und Schiefer im Boden entsteht, sowie durch seine zum Teil sehr präsente Säure. Es sind leichte Weine, die zu Fisch, Salaten oder auch als Aperitif passen.

Neben Wein findet man in Tâmega e Sousa auch eine große Auswahl an Früchten, vor allem Kirschen. Wie für Portugal typisch gibt es hier auch eine große Tradition der Backwarenherstellung. Besonders der „Pão-de-Ló de Margaride“ ist hierbei zu nennen. Die Region profitiert davon, dass der Flughafen von Porto nur knapp eine halbe Stunde entfernt ist. So ist die Region gut angebunden und bietet sich als Reiseziel von Luxemburg aus an. Denn Tâmega e Sousa verfügt über eine schöne und vielseitige Landschaft sowie ein reichhaltiges kulturelles Erbe. Letztere können etwa auf der „Rota do Românico“ entdeckt werden.


Mehr über die Region www.visitportoandnorth.travel,

www.rotadoromanico.com sowie www.cimtamegaesousa.pt