LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Grundstein zu einer gemeindeeigenen Kindertagesstätte in Luxemburg-Bonneweg gelegt

Nach den Plänen des Architektenbüros „George Reuter Architectes Sàrl“ wird in Luxemburg-Bonneweg (9, rue George C. Marshall) eine neue, gemeindeeigene Kindertagesstätte errichtet. Im Beisein von Bürgermeisterin Lydie Polfer sowie zahlreichen Mitgliedern des Schöffen und Gemeinderates fand gestern Vormittag die Grundsteinlegung statt, der unter anderem auch Familienministerin Corinne Cahen beiwohnte.

Für 81 Kinder

Wie bei dieser Gelegenheit von Bürgermeisterin Lydie Polfer zu erfahren war, sollen ab Mai 2019 in der neuen „Crèche“ der Stadt Luxemburg 81 Kinder im Alter von null bis vier Jahren betreut werden. Der Bau der sich nach Polfers Worten vorzüglich in das Stadtviertel Bonneweg eingegliedert, soll zwei Bereiche umfassen.

In dem zur Rue George C. Marshall gelegenen Seite sollen die technischen und Verwaltungsräume sowie spezifische Räumlichkeiten für die Kinder wie beispielsweise ein Planschbecken und eine sogenannte pädagogische Küche untergebracht werden. In dem zweiten zur Ostseite gelegenen Bereich sollen Aufenthalts- und Schlafräume für sechs Kindergruppen entstehen. Die drei Gruppen für Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren sollen im Erdgeschoss, die für Kinder im Alter von null bis zwei Jahren in der ersten Etage untergebracht werden. Die beiden Gebäude-Bereiche sind durch eine gemeinsame Eingangshalle (in der Rue George C. Marshall) mit einander verbunden. Für diesen Neubau hat der Gemeinderat der Stadt Luxemburg einen Kostenvoranschlag in Höhe von 7.531.689,38 Euro verabschiedet. Mit dieser neuen Kindertagesstätte will die Stadt Luxemburg dazu beitragen, dass die Kinder die bestmögliche Betreuung erhalten, um sich zu entwickeln, meinte Polfer abschließend.