LUXEMBURG
LJ

Anmeldung zum Hitzeaktionsplan 2019

Bestimmte als „gefährdet“ eingestufte Personen können bei Hitzewellen unter Gesundheitsproblemen leiden: Säuglinge, ältere Menschen sowie an einer chronischen Erkrankung (Herz-, Nieren- oder psychische Erkrankung) leidende Menschen.

Menschen ab 75 Jahren, die alleine oder zusammen mit einer Person leben, die nur eingeschränkt autonom ist, und keine fremde Hilfe erhalten, können sich im Rahmen des Hitzeaktionsplans 75 anmelden. Im Falle einer Hitzewelle werden sie dann regelmäßig besucht, damit einer möglichen Dehydrierung vorgebeugt werden kann.

Um die „gefährdete“ Bevölkerung bestmöglichst zu schützen, hat die „Direction de la Santé“ in den vergangenen Tagen an alle Personen ab 75 Jahren, außer die, die in einem „Centre intégré pour personnes âgées“ leben, angeschrieben. Sie sind gebeten, das dem schreibe beigelegte Anmeldeformular bis zum 14. Juni an folgende Adresse zurückzuschicken: Croix-Rouge luxembourgeoise, Canicule, B.P. 404, L-2014 Luxembourg. Zwecks weiterer Auskünfte wenden Sie sich unter der Nummer 2755 an die Telefonzentrale des Roten Kreuzes (täglich von 8.00 bis 17.00) oder unter der Nummer 257-85650 an die Hygieneaufsicht der Gesundheitsbehörde („Inspection sanitaire de la Direction de la santé“). L


Weitere Informationen: www.sante.lu