LUXEMBURG
JEK

Smartes Ei gegen Stress und Langeweile

Gadgets zum Stressabbau erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Letztes populäres Beispiel sind die Fidget Spinner, die einen massiven Hype erfuhren. Ein Startup aus Florida bietet nun seit kurzem auf Kickstarter einen smarten Anti-Stress-Ball an. Dieser soll auch bei Langeweile Abhilfe schaffen und die Griffkraft steigern. Das „Squegg“ verfügt dabei über eine dazugehörige App. In dieser finden Nutzer Herausforderungen, Übungen, Spiele und statistische Auswertungen. Der verbaute Sensor registriert nämlich jeden einzelnen Drückvorgang und speichert ihn ab. Die dazugehörige Griffkraft wird ebenso gemessen. Laut Herstellerangaben beträgt die Akkulaufzeit bei aktiver Nutzung circa 80 Stunden. Im Standby-Modus verdoppelt sich diese Zahl. Das Gadget ist nur 66 Gramm schwer und 68 mal 45 mal 45 Millimeter groß, passt somit gut in die Tasche. Als Farben stehen Orange und Türkis zur Auswahl. „Squegg“ ist über Kickstarter für rund 31 Euro vorbestellbar. 

tinyurl.com/GC-Stressei

Foto: Anylock - Lëtzebuerger Journal
Foto: Anylock

Blitzschnell | Vorhängeschloss per Fingerabdruck öffnen

Ein gutes und zuverlässiges Vorhängeschloss kann in vielen Bereichen eingesetzt werden. In den meisten Fällen wird es mittels Schlüssel oder Zahlencode geöffnet. „Anylock“ folgt einem anderen Ansatz und wird per Fingerabdruck geöffnet. Außerdem geht das Öffnen des Schlosses deutlich schneller. Der Hersteller gibt 0,5 Sekunden an. Einfach den Finger über den kleinen Sensor halten und schon ist das Schloss auf. Dabei kann „Anylock“ die Fingerabdrücke von bis zu zehn verschiedenen Nutzern speichern. Im Gegensatz zu anderen neuartigen Schlössern, ist beim „Anylock“ keine Wi-Fi- oder Bluetooth-Verbindung zum Smartphone nötig. Solch eine Verbindung könnte störanfällig oder ein Sicaherheitsrisiko sein. Der verbaute Akku hält rund ein Jahr. Das Schloss ist wasser- und staubabweisend und somit für den Einsatz im Freien geeignet. Es besteht aus einer Zinklegierung, was es sehr widerstandsfähig gegen Aufbruchversuche machen soll und ist für rund 70 Euro vorbestellbar. 

tinyurl.com/GC-Anylock

Foto: Taotronics - Lëtzebuerger Journal
Foto: Taotronics

Drei in eins | Dank Objektivklemme bessere Fotos

Dass jemand eine Kamera besitzt ist nicht mehr so oft der Fall. Dank moderner Smartphones kann man die meisten Schnappschüsse oder Videoaufnahmen auch mit diesem machen. Dabei ist die Qualität je nach Modell durchaus beeindruckend. Allerdings haben Smartphones gegenüber richtigen Kameras einen Nachteil. Es gibt keine Möglichkeit, ein anderes Objektiv samt anderer Optik zu verwenden. Zumindest nicht von Haus aus. Denn einige Unternehmen bieten interessantes Zubehör. Ein Beispiel ist hierfür TaoTronics, die ein ganzes Objektiv-Set haben. Basis ist die Objektivklemme, die man sich ans Smartphone und vor die Kameralinse klemmt. Auf diese lassen sich dann verschiedene Objektive schrauben. Dies sind ein Weitwinkel- und ein Fischaugenobjektiv sowie ein Makroaufsatz. Hinzu kommen Objektivdeckel, ein Etui und ein Reinigungstuch. Insgesamt wiegt das nicht mehr als 100 Gramm und ist für 13,99 Euro auf Amazon erhältlich. 

tinyurl.com/GC-Objektivklemme