LUXEMBURG
LJ

Polizei kündigt nationale Verkehrssicherheitskampagne für Januar 2020 an

Während der Winterzeit werden die Straßenverkehrsregeln noch immer zu oft nicht eingehalten, „was zu einem Verstoß gegen die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer führt“, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der Polizei.

Noch bis zum 26. Januar 2020 werde die nationale Polizei-Kampagne zur Straßenverkehrssicherheit daher auf drei in der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebene Bestimmungen abzielen, die in dieser angesprochenen Zeit nicht immer eingehalten werden.

Drei Bestimmungen im Blick

Erstens, so die Polizei, gehe es um die Sicht. Der schlechte Zustand der Fenster eines Fahrzeugs, das heißt das Führen eines Fahrzeugs ohne freie Sicht nach vorne oder zur Seite, stellt ein eindeutiges Risiko für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer dar, heißt es von der Polizei.

Zweitens die Nichteinhaltung von Artikel 160-10 der Straßenverkehrsordnung durch die Fahrer. „In der Tat ist es im Sinne des Umweltschutzes und der öffentlichen Ruhe nicht erlaubt, den Motor des Fahrzeugs unnötig laufen zu lassen, beispielsweise zum Vorheizen oder zum Abtauen der Scheiben.“ Schließlich wird auch der Zustand der Nummernschilder, die Lesbarkeit überprüft. In diesem Zusammenhang führt die Polizei folgenden Artikel an: A 046-01: Verwendung eines Straßenfahrzeugs, das dem Fahrer keine ausreichend freie Sicht nach vorn oder nach beiden Seiten bietet (es drohen 74 Euro Strafe); A 160-10: Nichtbeachtung des Verbots, den Motor ohne technische Notwendigkeit bei stehendem Fahrzeug laufen zu lassen, durch den Fahrer auf der öffentlichen Straße (es drohen 49 Euro Strafe); K 027-01: Fehlerhafte Lesbarkeit eines Kennzeichens oder einer Identitätskennzeichnung (es drohen hier 49 Euro Strafe ).

Darüber hinaus werden die Autofahrer durch die Polizei daran erinnert, dass sie ihren Führerschein, den Versicherungsschein, die Zulassungsbescheinigung und die gültige Steuerplakette stets mit sich führen sollen.

Weitere Informationen zur Verkehrssicherheit findet man auf der Webseite unter http.//police.public.lu/fr/espace-usagers-route