LUXEMBURG
CLAUDE KARGER

Zum Glück wurde gestern der Welttag der Kältetechnik gefeiert, da war diese Affenhitze doch gleich besser auszuhalten, nicht wahr? Und mit einem lecker Eis noch viel besser. Richtig munter soll übrigens Spinateis machen. Wie „L‘Essentiel“ nämlich gestern berichtete, bescherte das in der Spinatpflanze enthaltene Ecdysteron Test-Athleten einen dreimal so hohen Kraftzuwachs. Aber das wusste Popeye schon vor 90 Jahren. Ob Spinat jetzt auf die Liste der verbotenen Mittel kommt? Jedenfalls braucht es eine ordentliche Ration für den „Popeye-Effekt“: „Um ein ähnliches Resultat wie die Sportler in der Studie zu erzielen und auf die Menge von 800 Milligramm Ecdysteron zu kommen, müsste man sechs Kilo Spinat zu sich nehmen“. Urgh. Das muss aber nun wirklich nicht sein. Fakt ist: Wir wissen noch längst nicht alles über unser täglich Grünzeug. Über die Grünen übrigens auch nicht. „Was ist nur mit den Grünen los?“, fragte sich so gestern ein „T“-Kommentator vor dem Hintergrund des Gebarens der Minister Bausch und Braz angesichts der Register bei Polizei und Justiz. Sogar einen offen Brief an die Luxemburger Presse hatten die beiden versendet. „Das Vertrauen wird sicher nicht hergestellt, indem sich die Presse untertänigst vom Thema abwendet und in das Sommerloch verabschiedet“, urteilt das „T“ scharf. Es wird noch heiß bis zur Sommerpause...