LUXEMBURG
MM

Ujet will die urbane Mobilität verändern

Das 2015 in Leudelingen gegründete Unternehmen Ujet will demnächst in Foetz produzieren - und mit leichten Elektro-Scootern neue Impulse für die Mobilität in der Stadt geben.

Prototypen dieser tragbaren, knapp 40 Kilogramm schweren Roller mit einer Reichweite von 70 bis 150 Kilometern wurden unlängst in Monaco vorgestellt.

Kommenden Dienstag wird nun das Werk von Wirtschaftsminister Etienne Schneider eingeweiht. Ujet ist ein Ableger des Unternehmens Ocsial, Weltmarktführer bei der Production von Carbon-Nanoröhren. Die Firma mit russischen Wurzeln, die seit 2012 in Luxemburg ihre Zentrale hat, hatte im Juli ankündigte, für 100 Millionen Euro in der Differdinger Industriezone „Haneboesch“ ein Werk für die Produktion von Kohlenstoffnanoröhren aus Graphen zu errichten.