LUXEMBURG
PATRICK VERSALL

Die Film-Produktionsfirma Black Phoenix S.A. startet ein ambitiöses intermediales Projekt

An dieser Stelle kommt es eher selten oder gar nicht vor, dass über einen Film berichtet wird, der sich noch im Embryo-Stadium befindet. Bei dem von der luxemburgischen Produktionsfirma Black Phoenix S.A. initiierten intermedialen Projekt „General Pimp“ (siehe Kasten) ist der vor einigen Wochen abgedrehte Trailer in der Tat das Embryo, dem die potenziellen Zuschauer beim Wachsen und Gedeihen zuschauen und sogar das Wachstum beschleunigen können. „Crowdfunding“ lautet die Formel, um Geld für das Filmprojekt zu sammeln. Damit Filmfans und zukünftige Investoren auf den Geschmack kommen, hat die Produktionsfirma den knapp zweiminütigen Trailer vor wenigen Tagen online gestellt.

Entwicklung einer finanziellenEigendynamik

Dieser ist der Anfang eines - für die User - großen Spiels. Für das Team um den Luxemburger Regisseur Romain Gierenz, Absolvent der Stuttgarter Filmakademie, ein wichtiger Baustein einer breit angelegten Marketing-
strategie.

Während die Facebookseite des „Zuhälter“-Generals neben dem besagten Trailer auch Bilder von den Dreharbeiten an der französisch-luxemburgischen Grenze sowie post-apokalyptische Nachrichten beinhaltet, kann der interessierte User demnächst auf der Internetseite des Projekts die einzelnen Charaktere sowie die Handlung des Films entdecken.

In einer zweiten Phase besteht die Möglichkeit, ein Benutzerkonto mit eigenem Foto auf der Homepage zu eröffnen und Teil der „General Pimp“-Community zu werden. Mitglieder haben dann die Möglichkeit an Gewinnspielen und Games teilzunehmen. Bei den Online-Games können sie Gewinne einheimsen wie z.B. Tickets für die Premiere des fertiggestellten Spielfilms. Eine
Gratis-App und eine Aufkleber-Aktion sollen zur Sichtbarkeit des Unterfangens außerhalb der virtuellen Welt beitragen.

Wenn das Konzept aufgeht, entwickelt „General Pimp“ eine eigene finanzielle Dynamik. Somit steht der Realisierung des Spielfilms nichts im Wege. Mit dem Teaser, in dem der Hollywood-Mime Michael Eklund den General verkörpert, stellt die Produktionsfirma ihre Fertigkeiten unter Beweis. Mitte Mai reist Romain Gierenz mit dem Filmhappen an die französische Riviera, um auf dem „Marché des Films“ des internationalen Filmfestivals in Cannes Kontakte mit Brancheninsidern zu knüpfen und Ausschau nach möglichen Geldgebern zu halten.