LUXEMBURG
LJ

Bis August-Ende kann noch gewandert und erkundet werden

Seit dem 1. April und noch bis zum 31. August organisiert „natur&ëmwelt“ gemeinsam mit seinen Partnern die 21. „En Dag an der Natur“-Kampagne, die anbietet die heimische Landschaft mit ihrer Flora und Fauna zu besuchen und sie als etwas Wertvolles und Schützenswertes zu erfahren. Bis zum Monatsende bleiben noch zwanzig Veranstaltungen.

Vielfältiges Programm

Pünktlich zum Léiffrawëschdag geht es am 14. und 15. August in Ettelbrück weiter, wo Teilnehmer Heilpflanzen erkennen und zusammenstellen, „Krautwëschen“ und näheres zum Léiffrawëschdag-Brauch erfahren können. Am 15. August werden die Sträuße in der Kirche von Ettelbruck gesegnet und verteilt.

Am 15. August wird auch die Volkswanderung in Consdorf sowie die Erkundungreise Von Minen und Minenarbeitern im Ellergronn in Esch/Alzette abgehalten, bei das renaturierte Grubengelände der Grube Katzenberg im Ellergronn samt der alten Schmiede und dem Museum mit Fossilien, Grubenlampen, Grubenwerkzeuge und anderen Artefakten besichtigt werden kann. Am Samstag, dem 18. August folgt dann die Volkswanderung in Eischen sowie am Samstagabend die Besichtigung Schlammwiss by night, bei dem Rauchschwalben am Schlafplatz beobachtet werden können. Am Sonntag dem 19. August findet die Volkswanderung in Schifflingen sowie eine erneute Ausgabe des Outdoor Hatha Yoga in Esch/Alzette statt. Auch bei dieser Ausgabe werden die grundlegenden Atemtechniken der Yogaübungen in freier Natur mitgeteilt. Dazu werden auch Partneryoga-Übungen eingebracht. Neugierige können aber am 21. August auch bei der Besichtigung des Logistikcenters der SuperDrecksKëscht teilnehmen. Wer es lieber bunt mag, bevorzugt aber vermutlich eher die Veranstaltung Bunte Vielfalt in der Steppe vom Mittwoch, dem 22. August am Eingang des Landschaftparks Klosegrënnchen auf dem Kirchberg, wo der Biologe Thierry Helminger auf einem botanischen Spaziergang durch diesen außergewöhnlichen Park einlädt. Ähnlich farbenfroh dürfte die Geführte Besichtigung des Klouschtergaart am 23. August ausfallen. Es folgen am 25. August noch die Volkswanderung in Brouch und Lintgen sowie in Niederanven am 26. August.

Die Schlammwiss feiert schließlich am selben 26. August Tag der offenen Tür, dann hat auch Terra Eicherfeld in Luxemburg-Stadt einen Offenen Sonntag. Einen gebührenden Abschluss gibt es dann mit einer geführten Vollmondwanderung in Luxemburg-Stadt und in Ulflingen (Wanderschäfer bei Nacht), bevor das diesjährige „En Dag an der Natur“-Programm mit insgesamt knapp 300 Events dann am 31. August mit einem All you can walk in 24 hours in Luxemburg-Stadt sein Ende nimmt.


Das gesamte Programm des „En Dag an der Natur“ mitsamt allen Details zu den individuellen Events kann auf deutsch und französisch bei „natur&ëmwelt“ bestellt werden (entweder per Mail via secretariat@naturemwelt.lu, oder telefonisch über 29 04 04 - 1) und ist auf www.naturemwelt.lu abrufbar