LUXEMBURG
INGO ZWANK

Télévie 2018: 1.674.429 Euro für den Kampf gegen den Krebs

Luxemburg hat sich am vergangenen Samstag wieder extrem für den „Télévie“ mobilisiert - und die wohltätige Aktion konnte einen neuen Rekord an Spendenzusagen verbuchen! Am Ende des Abends verkündete ein Feuerwerk im RTL-Studio die Spendensumme von 1.674.429 Euro für den Kampf gegen den Krebs.

Auch für diese Ausgabe konnte der Télévie auf die Unterstützung vieler Prominenter zurückgreifen, aber „auch mehrere tausend Ehrenamtliche sowie Moderatoren wirkten mit“, sagte Diane Wunsch, die Koordinatorin des „Télévie“, im „Journal“-Gespräch. „Bei der Aktion hatten sich die ‚Centres de Promesses‘ und die ehrenamtlichen Unterstützer wirklich kräftig ins Zeug für die Krebs- und Leukämieforschung gelegt.“

Den ganzen Tag über wurden am Samstag in den verschiedenen „Centres de Promesses“ Stände, Vorführungen und Spiele mit vielen gemeinsamen Aktionen zugunsten des „Télévie“ angeboten.

Im Mittelpunkt am Samstag stand für Wunsch die „Danke-schön-Tour“, die sie mit der „Télévie“-Botschafterin Désirée Nosbusch und den Mitglieder der Kiwanis-Stiftung unternahm. Sie besuchten hierbei die einzelnen Zentren, um vor allem den Aktiven vor Ort einen Dank für ihre Unterstützung auszusprechen.

Sportlich ging es bei den „Matchs gegen das Dreamteam“ in den einzelnen Zentren zu. So wurden Spiele in den Kategorien „Bodykicker“ in Rambruch, Volleyball in Kehlen, Basketball in Walferdingen und Handball in Bettemburg organisiert - und zwar mit Teams von nationalen und landesweit bekannten Prominenten gegen die „Dreamteams“ aus bekannten luxemburgischen Sportveteranen). „Es war wieder bewundernswert, was die Zentren alles auf die Beine gestellt haben“, sagt Wunsch nach dem dritten „Télévie“, den sie koordiniert hat. „Mit dem diesjährigen Ergebnis und der 17. Auflage haben wir die 21 Millionen Euro überschritten, wobei ich sagen muss, dass ich mit einem solchen Ergebnis nicht gerechnet haben - da gilt ein großer Dank an alle Spender und Helfer“, resümiert Wunsch.

www.televie.lu