LUXEMBURG
BURKHARD VARNHOLT

Gregor Samsa, der Protagonist aus Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“, erfährt, wie seine existenzielle Verwandlung die Kommunikation mit seinem Umfeld immer mehr erschwert. Seine Verwandlung verändert sein Selbstbild, Fremdbild und Weltbild gleichermaßen. Während Chinas sozioökonomische Verwandlung weniger existenziell sein mag als jene von Gregor Samsa, stellt sie dennoch eine wachsende Herausforderung für China dar, das heute am Beginn eines doppelten Transformationsprozesses steht. Wir erleben den Wandel von einer jungen zu einer alternden Gesellschaft und den Übergang von einer radikal exportorientierten zu einer nachhaltig ausgeglichenen Leistungsbilanz.

Foto: Credit Suisse - Lëtzebuerger Journal
Foto: Credit Suisse

China wird rascher alt als reich

Chinas Ein-Kind-Politik und die wachsende Lebenserwartung der Bevölkerung verleihen dem Land gewissermaßen ein altes Gesicht. Seit wenigen Jahren leben in China mehr Rentner als Kinder unter fünf Jahren. In Zukunft werden es noch viel mehr Rentner sein.

Daher wird sich Chinas Wachstum verlangsamen. Rentner leben meist frugaler als beispielsweise junge berufstätige Eltern. Ihr Bedarf an Wohnfläche oder Luxusgütern sinkt, während ihre Ausgaben für Gesundheit, Bildung oder Reisen zunehmen. Rentner leben von Ersparnissen, Berufstätige bilden Ersparnisse. Dieses Muster wird für China und für die Welt grosse Konsequenzen haben: Chinas traditionell in US-Staatsanleihen investierter Ersparnisüberschuss, den der frühere US-Zentralbankchef Ben Bernanke als „Global savings glut“ bezeichnete, dürfte schmelzen. Und mit ihm wird auch Chinas sichtbarstes Symbol seiner globalen Exportkraft verschwinden: der Leistungsbilanzüberschuss.

Weitreichender Wandel

Chinas Rolle in der Weltwirtschaft steht vor einem weitreichenden Wandel, der im erstmaligen und vielleicht dauerhaften Aus für Chinas Leistungsbilanzüberschuss sichtbar wird. Ob China dieses Jahr nochmals einen Überschuss oder eine ausgeglichene Leistungsbilanz aufweisen wird, hängt primär von den Rohstoffpreisen ab: Rohstoffe sind nach den Ausgaben für Tourismus im Ausland der wichtigste Import Chinas. Chinesische Touristen sind gewissermassen der lebende Beweis für Chinas sozioökonomischen Wandel. Reisten vor zwanzig Jahren weniger als zehn Millionen Chinesen ins Ausland, sind es mittlerweile jährlich über 150 Millionen.

Vom Kapitalexporteur zum Kapitalimporteur

Während wir uns über Chinas Touristen freuen, dürfen wir nicht übersehen, dass damit auch Chinas traditionelle Rolle als Kapitalexporteur ausläuft. Es ist offensichtlich, dass grenzüberschreitende Investitionen von und nach China heutzutage vielerorts politischen Sprengstoff bergen. Vergessen wir nicht, dass auch Chinas Regierung (ähnlich wie die der USA und vieler europäischer Länder) Berührungsängste mit ausländischen Investoren hat. Wir werden sehen, ob der Handelskonflikt diese Sorgen durch eine gleichberechtigte Marktöffnung für Geld aus dem Ausland beilegen kann.

Dessen ungeachtet werden die internationalen Kapitalmärkte wesentlich mehr Finanzkapital als früher nach China senden, weil Chinas Gewicht in internationalen Kapitalmarktindizes zunimmt. So werden MSCI und Bloomberg noch in diesem Jahr Chinas Gewicht in ihren internationalen Kapitalmarktindizes deutlich aufstocken. Und falls Leistungsbilanzdefizite in Asien schlechte Erinnerungen wachrufen, darf Chinas Zentralbank zu Recht auf seine enormen Devisenreserven verweisen. Eine komfortable Position.

Credit Suisse Private

Banking in Luxemburg

Die Credit Suisse (Luxembourg) S.A. wurde 1974 gegründet und gehört zur Credit Suisse, einem der weltweit führenden Institute in der Vermögensverwaltung mit ausgeprägten Kompetenzen im Investment Banking und über 160 Jahren Schweizer Banktradition.

Wir bieten unseren Kunden mit innovativen Produkten und einer maßgeschneiderten Beratung ganzheitliche Finanzlösungen an, die sie bei der Verwirklichung ihrer persönlichen und unternehmerischen Ziele unterstützen.

• Ganzheitliche Anlage- und Vermögensverwaltungslösungen, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse

• Ein exklusives Netzwerk auf der ganzen Welt, das Zugang zu Anlagechancen und Geschäftsmöglichkeiten bietet

• Finanzmarkt-Know-how, das unseren Kunden hilft, ihre Zukunft zu gestalten

• One-Stop-Shop für maßgeschneiderte Fondslösungen (Private Label Funds)

• Ein umfassendes Angebot an Custody-Services für Investmentfonds

• Erstklassiger Service mit Schweizer Qualität